Bör­se ab­hän­gig vom Aus­land

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE -

Das por­tu­gie­si­sche Bör­sen­ba­ro­me­ter kann es die­ses Jahr lo­cker mit den gros­sen In­di­zes Eu­ro­pas auf­neh­men. Der In­dex PSI Ge­ne­ral hat seit An­fang Jahr 13% ge­won­nen. Der Aus­wahl­in­dex PSI 20 mit den zwan­zig schwers­ten Ti­teln der Lis­s­a­boner Bör­se liegt 11% im Plus. Da­mit hat er den Eu­ro Sto­xx 50 um über 3 Pro­zent­punk­te ge­schla­gen.

Vor die­ser Er­ho­lung war die por­tu­gie­si­sche Bör­se je­doch über wei­te Stre­cken ein Trau­er­spiel. Den Rück­schlag von 2014 hat sie noch nicht über­wun­den. Über fünf Jah­re be­trach­tet be­trägt der Per­for­mance-Rück­stand auf den Eu­ro Sto­xx 50 gut 60 Pro­zent­punk­te. Schuld dar­an war aber nicht nur das schwie­ri­ge Um­feld im Heim­markt. Zu schaf­fen mach­te den por­tu­gie­si­schen Un­ter­neh­men auch die Schwä­che in den Emer­ging Mar­kets. Die sechs grössten ko­tier­ten Un­ter­neh­men er­zie­len dort rund 46% des Um­sat­zes, und nur 30% auf dem Heim­markt.

Von der Ka­pi­ta­li­sie­rung her ist Por­tu­gals Bör­se ein Zwerg. Die Ak­ti­en im PSI Ge­ne­ral brin­gen ge­ra­de ein­mal ein Ge­wicht von 60 Mrd. € auf die Waa­ge, der Bör­sen­wert al­ler SMI-Un­ter­neh­men liegt bei 1 Bio. Fr. Zu den ab­so­lu­ten Bör­sen­lieb­lin­gen ge­hö­ren seit län­ge­rem die Ak­ti­en von Jeró­ni­mo Mar­tins. Die Hol­ding ver­treibt über ih­re Töch­ter Le­bens­mit­tel in Por­tu­gal, Po­len und Ko­lum­bi­en und be­treibt Su­per­märk­te und Ab­hol­ge­schäf­te. Seit 2014 hat sich der Kurs mehr als ver­dop­pelt. Die sta­bi­le Er­trags­kraft spie­gelt sich aber auch in ei­ner ho­hen Be­wer­tung – das ge­schätz­te Kurs-Ge­winn-Ver­hält­nis für 2017 liegt über 25.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.