In­ef­fi­zi­en­te Geld­la­ge­rung

Finanz und Wirtschaft - - MEINUNG -

Die Bi­lanz vie­ler Schwei­zer Un­ter­neh­men strotzt vor Kraft. Die Zahl der Ge­sell­schaf­ten mit ei­ner Net­to­cash­po­si­ti­on in der Bi­lanz nimmt Jahr für Jahr zu. Mitt­ler­wei­le sind es 40% al­ler ko­tier­ten Un­ter­neh­men. Vie­le von ih­nen sind schul­den­frei und sit­zen auf ei­nem wach­sen­den Berg li­qui­der Mit­tel (vgl. Ar­ti­kel Sei­te 8).

An sich ei­ne Freu­de, aber mit un­lieb­sa­men Kon­se­quen­zen: Die Un­ter­neh­men ar­bei­ten mit ei­ner «in­ef­fi­zi­en­ten» Bi­lanz. Das Po­ten­zi­al, die Ren­di­te auf dem Ei­gen­ka­pi­tal zu stei­gern, ist li­mi­tiert.

Hin­zu kommt, dass flüs­si­ge Mit­tel in Zei­ten historisch nied­ri­ger Zin­sen kei­nen Fi­nan­zer­trag mehr ab­wer­fen. Viel­mehr be­zah­len ei­ni­ge Un­ter­neh­men Mi­nus­zin­sen, oder zu­min­dest müs­sen sie gros­se An­stren­gun­gen un­ter­neh­men, sol­che zu ver­mei­den. Die Un­ter­neh­men soll­ten mehr tun, um den Li­qui­di­täts­über­schuss ab­zu­bau­en. Ein ak­ti­ve­res Bi­lanz­ma­nage­ment muss nicht ge­ra­de so weit ge­hen, wie es Un­ter­neh­men in den USA häu­fig tun. De­ren Net­to­ver­schul­dung hat schon im ver­gan­ge­nen Jahr das un­ge­sund ho­he Ni­veau von 2000 und 2007 er­reicht. Es ist auf Dau­er auch nicht un­ter­neh­me­risch sinnvoll, den Rück­kauf ei­ge­ner Ak­ti­en mit Fremd­ka­pi­tal zu fi­nan­zie­ren.

Vie­le Schwei­zer Un­ter­neh­men ha­ben Aus­schüt­tung und In­ves­ti­tio­nen er­höht. Das hat die Li­qui­di­tät kaum ab­ge­baut. Sie su­chen zu­dem ernst­haft und hart­nä­ckig Ak­qui­si­ti­ons­mög­lich­kei­ten. Doch die Preis­vor­stel­lun­gen der ver­kaufs­wil­li­gen Par­tei sind ge­stie­gen und oft über­ris­sen.

Es wä­re da­her ein pro­ba­tes Mit­tel, Net­to­li­qui­di­tät ver­mehrt über Son­der­aus­schüt­tung an die Ak­tio­nä­re oder via Rück­kauf ei­ge­ner Ak­ti­en ab­zu­bau­en. Es ist nicht Auf­ga­be ei­ner Pu­bli­kums­ge­sell­schaft, über Jah­re hin­weg Cash im Über­mass zu hor­ten.

Re­dak­tor zum The­ma Net­to­li­qui­di­tät

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.