Zur Person

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ -

Al­f­red W. Moeck­li ist seit vier Jah­ren CEO der VP-Bank-Grup­pe. Im Ban­king ist das ei­ne lan­ge Zeit – und für ei­nen Men­schen wie ihn so­wie­so. Die Lauf­bahn des 57-Jäh­ri­gen weist rund zehn ver­schie­de­ne Sta­tio­nen auf. Be­vor er im Mai 2013 als CEO in die VP Bank ein­trat, war er Chef der Bank Zweiplus, da­vor COO von Fal­con Bank. Moeck­lis brei­te Er­fah­rung, das Un­ter­neh­me­ri­sche und das Un­sen­ti­men­ta­le – er grün­de­te die On­li­neHan­dels­platt­form Tra­de­jet und ver­kauf­te sie spä­ter – wa­ren wohl aus­schlag­ge­bend, dass der Ver­wal­tungs­rat ihn wähl­te, um die Liech­ten­stei­ner Tra­di­ti­ons­bank neu auf­zu­stel­len. Zu sei­ner bis­wei­len unz­im­per­li­chen Art – die so­wohl den Um­gang mit ge­wöhn­li­chen Mit­ar­bei­tern als auch mit Ge­schäfts­lei­tungs­kol­le­gen be­trifft – sagt Moeck­li: «Ich muss zu­ge­ben, dass wir mit Ve­rän­de­run­gen an der Gren­ze des­sen wa­ren, was das Un­ter­neh­men kul­tu­rell er­trägt.»

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.