HSBC Pri­va­te Bank

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ -

«Das Schwei­zer Bu­chungs­zen­trum ist das zweit­gröss­te von HSBC, hin­ter un­se­rem Heim­markt Hong­kong», sagt Fran­co Mor­ra, CEO HSBC Pri­va­te Bank (Suis­se). Die Län­der­ein­heit ist ein Kern­markt der neu­en HSBCS­tra­te­gie. «Wir of­fe­rie­ren hier im Stil ei­ner Uni­ver­sal­bank ein Kom­plett­an­ge­bot – aus­ser Re­tail Ban­king.»

Schmerz­lich ver­lief der An­pas­sungs­pro­zess in der Schweiz: Die Bank war in di­ver­se Steu­er­the­men in­vol­viert: Fal­cia­ni, Swiss Leaks und als Ka­te­go­rie-1-Bank hat HSBC die Bei­le­gung des US-Steu­er­streits noch im­mer vor sich. «Wir ha­ben un­se­re Haus­auf­ga­ben ge­macht und die Com­p­li­an­ce ge­stärkt», sagt Mor­ra. «Wir ha­ben vier Jah­re an der Neu­po­si­tio­nie­rung ge­ar­bei­tet und sind vor zwei Jah­ren wie­der auf Wachs­tums­kurs um­ge­schwenkt.»

In den letz­ten Jah­ren hat HSBC mehr als 100 Mio. $ in die Schwei­zer In­fra­struk­tur in­ves­tiert – in den neu­en Gen­fer Sitz und das Ava­loq-Ban­ken­sys­tem, das nun in wei­te­ren Län­dern aus­ge­rollt wird. Aus­ser­dem wur­de das Port­fo­lio im Rah­men der Kon­zern­stra­te­gie über­ar­bei­tet: «Wir kon­zen­trie­ren uns heu­te auf 25 Kern­märk­te. Frü­her be­dien­ten wir über 140 Län­der.» Aus­ser­dem fo­kus­siert HSBC in der Schweiz heu­te auf ei­ne äus­serst rei­che Kli­en­tel: «Oft nut­zen un­se­re Pri­vat­kun­den ver­schie­de­ne An­ge­bo­te an un­ter­schied­li­chen Stand­or­ten von HSBC. Wir ken­nen sie gut und wis­sen, wo­her ih­re Ver­mö­gen stam­men.» 75% der Kun­den­gel­der der Schwei­zer Ein­heit kom­men heu­te von Pri­vat­kun­den, die der Schwei­zer HSBC ein Ver­mö­gen von über 100 Mio. $ an­ver­trau­en.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.