Der Sto­xx 50 wird aus­ge­bremst

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - BSC

Roh­stoff­ti­tel büs­sen ein. Spe­ku­la­tio­nen füh­ren zu Be­we­gun­gen.

+6%). Ei­ne stär­ke­re Öl- und Gas­för­de­rung ver­an­lass­te den Pum­pen­her­stel­ler zu ei­ner Pro­gno­se­stei­ge­rung. GEA Group (35.94 €, –7,4%) bra­chen da­für nach ei­ner Pro­gno­se­sen­kung ein. Der An­la­ge­bau­er hat die Er­war­tun­gen für das lau­fen­de Jahr we­gen Zu­satz­kos­ten her­un­ter­ge­schraubt.

Un­ter Druck ge­rie­ten auch die Va­lo­ren der schwe­di­schen In­dus­trie­kon­zer­ne At­las Cop­co (306.60 sKr., –8,5%) und Skandvik (132.60 sKr., –5,1%). Bei­de ha­ben die Er­war­tun­gen nicht er­füllt. Die Mit­be­wer­ber­ti­tel Al­fa La­val (189.50 sKr., +3,2%) leg­ten da­ge­gen nach über Er­war­ten gu­ten Zah­len und ei­ner star­ken Auf­trags­la­ge zu.

Wei­te­re nor­di­sche Ti­tel ka­men nach Zah­len un­ter die Rä­der. Die Pro­fi­ta­bi­li­tät und der Um­satz von Erics­son (51.45 sKr., –17,7%) fie­len schwä­cher aus als er­war­tet. Der Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­bie­ter hat aus­ser­dem den Markt­aus­blick ge­senkt. Eben­so ver­fehl­ten die Zah­len der schwe­di­schen Me­di­zin­tech­nik­fir­ma Ge­tin­ge (147.70 sKr., –11,6%) und des nor­we­gi­schen Dün­ger­her­stel­lers Ya­ra (320 nKr., –2,7%) die Er­war­tun­gen.

Über­zeugt hat da­für der nor­we­gi­sche Tele­com­kon­zern Te­le­nor. Nach über den Er­war­tun­gen lie­gen­den Zah­len, ei­nem er­höh­ten Aus­blick für 2017 und ei­nem an­ge­kün­dig­ten Ak­ti­en­rück­kauf stie­gen die Ti­tel 9,8% auf 155.80 nKr..

We­gen ei­ner ho­hen Nach­fra­ge im Som­mer hat Luft­han­sa (20.86 €, –0,2%) die Pro­gno­se für das lau­fen­de Jahr er­höht. Die Va­lo­ren der Flug­ge­sell­schaft schlos­sen trotz­dem tie­fer. Die An­kün­di­gung ei­nes Ak­ti­en­rück­kauf­pro­gramms ver­lieh den Ak­ti­en von Bri­tish Land (623 p, +1,8%) Auf­trieb.

Vor­läu­fi­ge Quar­tals­zah­len ver­lei­te­ten An­le­ger von Za­lan­do (39.21 €, –5,9%) zu Ver­käu­fen. Der On­li­ne-Mo­de­händ­ler dürf­te un­ter den Er­war­tun­gen lie­gen­de Er­geb­nis­se lie­fern. Die ope­ra­ti­ve Mar­ge fällt be­son­ders schwach aus.

Spe­ku­la­tio­nen trie­ben die Pa­pie­re des Kon­sum­gü­ter­rie­sen Uni­le­ver (49.26 €, –0,6%) zwi­schen­zei­tig an. Er soll mit Hor­mel Foods um die Le­bens­mit­tel­spar­te von Re­ckitt Ben­cki­ser (7812 p, –0,6%) kon­kur­rie­ren. Auch pro­fi­tier­ten Oca­do (289,6 p, +1,9%) von Über­nah­me­ge­rüch­ten. Der bri­ti­sche On­li­ne-Händ­ler wird nach dem De­al von Ama­zon und Who­le Foods als mög­li­ches nächs­tes Über­nah­me­ziel ge­han­delt.

Er­höh­te Ab­ga­ben auf Ta­bak­pro­duk­te in In­di­en be­las­te­ten der­weil die Ak­ti­en von BAT (5237 p, –2,2%). Das Ta­bak­un­ter­neh­men er­zielt ein Drit­tel sei­nes Um­sat­zes im Asi­en-Pa­zi­fik-Raum.

Die asia­ti­schen Bör­sen ga­ben am Di­ens­tag mehr­heit­lich leicht nach. Grund für die Kurs­ver­lus­te war die Ent­täu­schung über die Han­dels­er­geb­nis­se von meh­re­ren US-Ban­ken so­wie über das er­neu­te Schei­tern von US-Prä­si­dent Do­nald Trump bei der Um­set­zung der Ge­sund­heits­re­form. Der Nik­kei 225 in To­kio ver­lor 0,6% auf ei­nen Schluss­stand von 19 999,91. Der S&P Asia 50 mit den 50 gröss­ten Ak­ti­en der Bör­sen in Hong­kong, Südorea, Sin­ga­pur und Tai­wan stieg hin­ge­gen 0,4% auf 4505,48 (+0,8% seit Frei­tag) und ver­zeich­ne­te den sieb­ten po­si­ti­ven Han­dels­tag in Fol­ge.

An den chi­ne­si­schen Bör­sen blieb die Sche­re zwi­schen Kon­junk­tur­da­ten und Ak­ti­en­kur­sen of­fen. Chi­nas Wirtschaft wuchs im zwei­ten Quar­tal mit ei­ner Jah­res­ra­te von 6,9% ge­nau­so stark wie im Vor­quar­tal und liegt da­mit über dem of­fi­zi­el­len Jah­res­ziel von

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.