Er­mitt­lun­gen drü­cken Au­to­ti­tel

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - BSC

Bank­wer­te sind gefragt. Re­ckitt Ben­cki­ser senkt die Pro­gno­se.

in der zwei­ten Wo­chen­hälf­te die Halb­jah­res­re­sul­ta­te vor­le­gen wer­den, ka­men vor­an.

Meh­re­re Un­ter­neh­men ha­ben zu Wo­chen­be­ginn in­for­miert. Der Che­mie­her­stel­ler Co­ve­s­tro (64.71 €, +1,2%) hat die Er­war­tun­gen über­trof­fen, wäh­rend der nie­der­län­di­sche Far­ben­her­stel­ler Ak­zo No­bel (75.64 €, –0,5%) an den An­sprü­chen ge­schei­tert ist. Ein viel­ver­spre­chen­des Er­geb­nis ver­lieh Phi­lips (32.65 €, +5,4%) Auf­trieb. Gut auf­ge­nom­men wur­den auch die Zah­len der Me­di­en­grup­pe In­for­ma (694 p, +3,4%) und des Im­mo­bi­li­en­ent­wick­lers Se­gro (519,5 p, +2,3%).

Ein schwä­cheln­des Um­satz­wachs­tum im ers­ten Halb­jahr ver­an­lass­te den Kon­sum­gü­ter­kon­zern Re­ckitt Ben­cki­ser (7533 p, –4,1%) zu ei­ner Sen­kung der Ganz­jah­res­pro­gno­se. Ent­täu­schen­de Se­mes­ter­zah­len las­te­ten auf den Ti­teln des Pa­pier­her­stel­lers UPMKym­me­ne (23.52 €, –8,7%), der Che­mie­fir­ma Cro­da (3766 p, –2,4%) und der Re­stau­rant­ket­te Do­mi­no’s Piz­za (263,7 p, –5,6%).

Sor­gen um ei­nen mög­li­chen Preis­kampf drück­ten die Ti­tel ei­ni­ger Bil­lig­flug-Air­lines. Rya­nair (18.12 €, +0,4%) leg­te am Mon­tag für das ers­te Quar­tal des Ge­schäfts­jahrs 2017/18 ei­nen 55% ge­stie­ge­nen Ge­winn vor. Prompt kün­dig­te CEO Micha­el O’Lea­ry im kom­pe­ti­ti­ven Um­feld wei­te­re kräf­ti­ge Preis­sen­kun­gen an. Die Ak­ti­en des Kon­kur­ren­ten Ea­syJet büss­ten dar­auf­hin 2,6% auf 1271 p ein.

Die Ak­ti­en von Ge­mal­to ver­lo­ren 21,2% auf 43.37 €. Der Spe­zia­list für di­gi­ta­le Si­cher­heit be­fürch­tet ei­nen nied­ri­ge­ren Ge­winn. Ei­ne Good­will-Ab­schrei­bung im Um­fang von 420 Mio. € so­wie ein schwä­cheln­der Ge­schäfts­gang wür­den das Er­geb­nis be­las­ten. So­wohl So­cié­té Gé­né­ra­le als auch Na­ti­xis ha­ben ih­re Ein­schät­zung der Ti­tel des­halb re­du­ziert.

Die Ak­tie von Tele­com Ita­lia rück­te 5,5% auf 0.86 € vor, nach­dem CEO Fla­vio Cat­ta­neo den Rück­tritt be­kannt ge­ge­ben hat­te. Da­vor hat­te es Span­nun­gen mit Gross­ak­tio­när Vi­ven­di (20.00 €, +2,1%) ge­ge­ben. Axel Sprin­ger (53.16 €, +3,6%) zie­hen nach ei­ner Ra­tin­ger­hö­hung durch Bar­clays an. Das In­sti­tut hat die Ti­tel auf Über­ge­wich­ten hoch­ge­stuft.

Bei der ge­mein­sa­men Ent­wick­lung ei­nes neu­en Me­di­ka­ments ha­ben Bay­er (111.60 €, +0,5%) und die deut­sche Bio­tech­no­lo­gie­fir­ma Mor­pho­sys (63.52 €, –3%) ei­nen Rück­schlag er­lit­ten. Der Wirk­stoff hat in ei­ner Pha­se-II-Stu­die die an­ge­streb­ten Zie­le ei­ner Be­hand­lung von fort­ge­schrit­te­nem Brust­krebs nicht er­reicht.

Asia­ti­sche Ak­ti­en wur­den die­se Wo­che in­ner­halb ei­ner en­gen Band­brei­te ge­han­delt. Der S&P Asia 50 In­dex ist seit Frei­tag in $ 0,2% ge­stie­gen. Der Hang Seng in Hong­kong leg­te 0,5% auf 26 852 zu und der Taiex In­dex in Tai­wan 0,3% auf 10 463. Hin­ge­gen fie­len der ja­pa­ni­sche Nik­kei 225 0,7% auf 19 955 und der ko­rea­ni­sche Ko­s­pi 0,4% auf 2440. Auf dem Fest­land Chi­nas avan­cier­te der Shang­hai Com­po­si­te In­dex 0,2% auf 3244.

Der ja­pa­ni­sche Ak­ti­en­in­dex Nik­kei 225 be­wegt sich seit An­fang Wo­che in ei­ner en­gen Band­brei­te um 20 000, wäh­rend der Yen ge­gen­über dem US-Dol­lar et­was an Stär­ke ge­won­nen hat. Mit der Be­richts­sai­son rü­cken die Ein­zel­ti­tel die­se Wo­che wie­der in den Fo­kus der In­ves­to­ren. To­shi­ba (269 Yen am Di­ens­tag, –3,2% seit Frei­tag) ver­lo­ren deut­lich an Wert, nach­dem Me­di­en be­rich­tet hat­ten, dass ge­mäss dem Wirt­schafts-

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.