Un­ter­neh­mens­zah­len ma­chen Mut

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - HF

Ca­ter­pil­lar und McDo­nald’s über­tref­fen die Er­war­tun­gen. Al­pha­bet er­füllt ho­he An­sprü­che nicht.

oder über den Pro­gno­sen – die gros­se Mehr­heit der vor­lie­gen­den und wahr­schein­lich auch der fol­gen­den Zah­len be­stä­ti­gen: Cor­po­ra­te Ame­ri­ca hat die Flau­te der letz­ten Jah­re, die Ge­winn­re­zes­si­on, über­stan­den. Oder an­ders ge­sagt: Die freund­li­che Börse ist nicht auf Sand ge­baut.

Im ers­ten Quar­tal wuch­sen die Ge­win­ne der S&P-500-Un­ter­neh­men um durch­schnitt­lich 14%. Im zwei­ten Quar­tal dürf­ten es 7% sein, be­vor per En­de Sep­tem­ber der Auf­wärts­trend mit ei­nem von Ana­lys­ten ge­schätz­ten An­stieg um 8% wei­ter­geht.

Am höchs­ten, ja schon fast him­mel­hoch, sind die Er­war­tun­gen im Tech­no­lo­gie­sek­tor. Das be­kam zum Wo­chen­start die Mut­ter­ge­sell­schaft von Goog­le, Al­pha­bet (Kurs 967.51 $, seit Frei­tag –2,6%), zu spü­ren. Ob­schon der Um­satz in den zu­rück­lie­gen­den drei Mo­na­ten um stol­ze 21% auf 26 Mrd. $ und da­mit stär­ker als an­ge­nom­men stieg, blieb un­ter In­ves­to­ren der Ein­bruch von 23% der Kos­ten pro Klick hän­gen. Das ist der Wert, den Wer­be­kun­den für ei­ne An­zei­ge auf ei­ner Web­sei­te des In­ter­net-Rie­sen zu be­zah­len be­reit sind. Er­war­tet wor­den war ein Mi­nus von 15%. Auch bei Goog­le, de­ren Bör­sen­wert seit Jah­res- be­ginn um wei­te­re 22% auf 66 Mrd. $ in die Hö­he schnell­te, wach­sen die Bäu­me nicht in den Him­mel.

Den Ak­zent setz­ten je­doch die Pro­gno­sen über­stei­gen­de Zwi­schen­ab­schlüs­se. Ca­ter­pil­lar, als Her­stel­ler von Bau­ma­schi­nen be­son­ders den Lau­nen der glo­ba­len Kon­junk­tur aus­ge­setzt, über­rasch­te mit ei­nem Ge­winn pro Ak­tie von 1.49 $. Ana­lys­ten hat­ten durch­schnitt­lich 1.25 $ vor­aus­ge­sagt. Der Kon­zern hob die Jah­res­pro­gno­se, was die Ak­tie zu ei­nem Kurs­sprung um 6,1% auf 113.11 $ ver­lei­te­te.

Ih­re Zu­ver­sicht be­stä­tigt fan­den An­le­ger auch in McDo­nald’s (157.23 $, +2,2%), wo der Markt von ei­nem Ge­winn pro Ak­tie von 1.62 $ aus­ge­gan­gen war. Aus- ge­wie­sen wur­den 1.70 $, und auch der Um­satz über­stieg mit 6.05 Mrd. $ die durch­schnitt­li­che Schät­zung von 5.96 Mrd.

Re­or­ga­ni­sa­ti­on, Jus­tie­ren des An­ge­bots und ei­ne ver­bes­ser­te Ge­samt­wirt­schaft zei­gen bei ei­ner Viel­zahl von Un­ter­neh­men Wir­kung. Hin­zu kommt in man­chen Fäl­len der schwä­che­re Dol­lar, der das Aus­land­ge­schäft stärkt und für Wäh­rungs­ge­win­ne sorgt. Zu den US-Un­ter­neh­men mit dem höchs­ten Ex­port­an­teil ge­hö­ren ge­mäss der Re­se­arch-Fir­ma Stra­te­gas im S&P 500 Qual­comm (98% Ex­port­quo­te), Mi­cron (84%), Schlum­ber­ger (76%) und Col­ga­te-Pal­mo­li­ve (71%). McDo­nald’s er­reicht 67%, knapp vor Exxon Mo­bi­le mit 66%.

Exxon Mo­bi­le (80.58 $, +0,6%) und Chev­ron (104.66 $, +1,4%) rap­por­tie­ren am Frei­tag übers zwei­te Quar­tal. Glei­chen­tags sind die vor­läu­fi­gen BIP-Zah­len fürs zwei­te Vier­tel­jahr fäl­lig. Schon für Mitt­woch wer­den vom Fed ers­te Hin­wei­se zur Bi­lanz­kür­zung er­war­tet. Micha­el Kors will für 1,2 Mrd. $ Jim­my Choo über­neh­men. Das Mo­de­un­ter­neh­men will aus Schu­hen und Ta­schen Sy­ner­gi­en schöp­fen. Da darf man ge­spannt sein, ob auch an­de­re Lu­xus­her­stel­ler, et­wa LVMH, ins Bie­ter­ren­nen ein­stei­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.