Julius Bär stärkt Ban­ken­ti­tel

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN SCHWEIZ - BAR­BA­RA SCHMIDT

Lo­gi­tech er­höht die Um­satz­pro­gno­se. VAT mel­det nach­börs­lich stark stei­gen­den Um­satz.

Der Schwei­zer Ak­ti­en­markt hat in der ers­ten Wo­chen­hälf­te un­ein­heit­lich ten­diert. Dank den Avan­cen am Di­ens­tag no­tier­te der Swiss Mar­ket In­dex (SMI) seit Frei­tag bei­na­he un­ver­än­dert auf 8937,9.

Im Fo­kus stan­den zu Wo­chen­be­ginn be­son­ders Julius Bär (+7,8% seit Frei­tag). Der Ver­mö­gens­ver­wal­ter hat mit ei­nem deut­lich ge­stei­ger­ten Er­geb­nis im ers­ten Halb­jahr über­zeugt. Die über den Er­war­tun­gen lie­gen­den Zah­len lies­sen die Ti­tel auf ein Jah­res­hoch klet­tern (vgl. Sei­te 9).

Die bei­den Gross­ban­ken­ti­tel UBS (+3,6%) und CS Group (+2,4%) leg­ten eben­falls zu. Bei­de wer­den die Se­mes­ter­zah­len am Frei­tag vor­le­gen. CS Group wur­den aus­ser­dem von ei­ner Ra­tin­ger­hö­hung durch Main­first von Un­der­per­form auf Neu­tral ge­stützt.

Cem­bras Ge­winn sinkt

Nach Prä­sen­ta­ti­on der Zah­len ka­men Cem­bra Mo­ney Bank (–2,2%) zu­rück. Der Ge­winn der Bank ist im ers­ten Halb­jahr zwar ge­sun­ken. Die Aus­schüt­tun­gen, die das Kurs­ni­veau mass­geb­lich prä­gen, wer­den je­doch trotz­dem stei­gen (vgl. Sei­te 10). Das Halb­jah­res- er­geb­nis von Com­pa­nie Fi­nan­ciè­re Tra­di­ti­on (unv.) ver­moch­te eben­falls nicht zu über­zeu­gen. Der Um­satz des Bro­kers ist im ers­ten Halb­jahr we­gen der an­hal­ten­den Pfund-Schwä­che um 3,3% auf rund 411 Mio. Fr. ge­sun­ken.

Ein star­kes ers­tes Quar­tals­er­geb­nis im Ge­schäfts­jahr 2017/18 prä­sen­tier­te Lo­gi­tech (–4,2%). Der Her­stel­ler von Com­pu­ter­zu­be­hör hat aus­ser­dem die Jah­res­pro­gno­se an­ge­ho­ben. Von der Börse wur­de das Er­geb­nis mit mas­si­ven Ge­winn­mit­nah­men quit­tiert. Trotz ei­ner Pro­gno­se­er­hö­hung ha­ben AMS nach der Zah­len­vor­la­ge 4,6% ein­ge­büsst. Der Chip­her­stel­ler hat ei­nen Ver­lust ein­ge­fah­ren, den Um­satz da­für stark ge­stei­gert. Der App­le-Zu­lie­fe­rer er­höh­te das Wachs­tums­ziel für den Um­satz bis 2019 (bei­de vgl. Sei­te 8).

Die Eu­pho­rie um Mey­er Bur­ger (+3,3%) hält wei­ter an. Die Ti­tel ha­ben zu Wo­chen­be­ginn ein neu­es Jah­res­hoch er­reicht. Der So­lar­zu­lie­fe­rer hat von ei­nem asia­ti­schen Kun­den wei­te­re Auf­trä­ge für rund 22 Mio. Fr. er­hal­ten.

Lindt & Sprüng­li im Tief

We­gen ent­täu­schen­den Um­satz­zah­len ga­ben Lindt & Sprüng­li 3,8% nach. Das Scho­ko­la­de­un­ter­neh­men er­war­tet für das zwei­te Halb­jahr zwar ei­ne Be­schleu­ni­gung. Das Um­satz­wachs­tum für 2017 dürf­te den­noch leicht un­ter je­nem des Vor­jah­res aus­fal­len. Im Fo­kus steht da­bei der US-Markt (vgl. Sei­ten 6 und 7).

Das Süs­sig­kei­ten­ge­schäft von Nest­lé (–0,5%) stösst in den USA an­geb­lich auf In­ter­es­se bei der ame­ri­ka­ni­schen Kon­kur­renz. Der US-Süss­wa­ren­her­stel­ler Fer­ra­ra Can­dy soll sich dar­auf vor­be­rei­ten, für die Spar­te des Schwei­zer Le- bens­mit­tel­kon­zerns zu bie­ten. Nest­lé wird am Don­ners­tag die Halb­jah­res­zah­len prä­sen­tie­ren.

Die SMI-Schwer­ge­wich­te No­var­tis (–0,6%) und Ro­che (GS –0,8%) ha­ben den SMI am Mon­tag kräf­tig be­las­tet, er­hol­ten sich je­doch am Di­ens­tag wie­der et­was. Ro­che hat in der Schweiz die Zu­las­sung von Ga­zy­va­ro zur Be­hand­lung von fol­li­ku­lä­rem Lym­phon er­hal­ten. Die­se Neu­ig­keit war je­doch kaum kurs­be­we­gend.

Der Ge­winn von Au­to­ne­um (–4,5%) ist im ers­ten Halb­jahr 2017 auf ei­nen Re­kord­wert ge­stie­gen. We­nig be­geis­tert zeig­ten sich die An­le­ger je­doch von der zu­rück­ge­nom­me­nen Wachs­tums­pro­gno­se des Au­to­zu­lie­fe­rers (vgl. Sei­te 9).

Der Va­ku­um­ven­til­her­stel­ler VAT (–1%) pro­gnos­ti­ziert für das lau­fen­de Jahr ei­nen Um­satz­zu­wachs von rund 30%, bis­her wa­ren es 20%. Die Mar­ge wird aber we­gen hö­he­rer Kos­ten sin­ken. Burck­hardt Com­pres­si­on (+0,1%) geht mit der schwe­di­schen Kom­pres­sor­te­knik ei­ne stra­te­gi­sche Ko­ope­ra­ti­on im Ser­vice­ge­schäft ein. Da­mit soll die Po­si­ti­on im skan­di­na­vi­schen Markt ge­stärkt wer­den.

Po­si­tiv zu wer­ten ist die Neu­ig­keit von CPH (+3,4%): Das Pa­pier­un­ter­neh­men über­nimmt ab 2018 das Alt­pa­pier­re­cy­cling der Pa­pier­fa­brik Ut­zen­storf (vgl. Sei­te 11).

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.