Cla­ri­ant-Ak­ti­en neu im Vi­sier der Leer­ver­käu­fer

Finanz und Wirtschaft - - VORDERSEITE - AS

Wie schon in den bei­den Mo­na­ten zu­vor ha­ben Leer­ver­käu­fer zu­letzt am meis­ten auf die Ak­ti­en von Burck­hardt Com­pres­si­on ge­setzt. Gut ein Vier­tel der Va­lo­ren des Kol­ben­kom­pres­so­ren­her­stel­lers war im Ju­li ge­lie­hen, wie Da­ten des Fi­nanz­dienst­leis­ters Mar­kit zei­gen (vgl. Ta­bel­le). Mit der Ve­räus­se­rung ge­lie­he­ner Ak­ti­en set­zen spe­ku­la­tiv ver­an­lag­te In­ves­to­ren auf fal­len­de Bör­sen­kur­se. Die Wert­pa­pier­lei­he dient An­le­gern al­ler­dings auch Ab­si­che­rungs­ge­schäf­ten.

Burck­hardt Com­pres­si­on wird ge­mäss Pro­gno­se des Ma­nage­ments im lau­fen­den Ge­schäfts­jahr noch­mals we­ni­ger Auf­trä­ge aus der Öl- und Gas­bran­che er­hal­ten. Zu­dem ist die Wahr­schein­lich­keit hoch, dass die ope­ra­ti­ve Be­triebs­ge­winn­mar­ge wei­ter sinkt. Ob sich die Nach­fra­ge aus der Ölund Gas­in­dus­trie 2018 er­holt, ist un­ge­wiss. Die Ti­tel sind da­her an­fäl­lig auf wei­te­re Kurs­kor­rek­tu­ren und dürf­ten nicht so rasch von der Lis­te ver­schwin­den.

Ei­nen wei­te­ren kräf­ti­gen An­stieg der ge­lie­he­nen Ak­ti­en ver­zeich­ne­ten Mey­er Bur­ger – «al­te Be­kann­te» für Leer­ver­käu­fer. Der Solar­tech-Spe­zia­list mel­de­te in den ver­gan­ge­nen Wo­chen mehr­mals grös­se­re Auf­trä­ge. Der Kurs hat seit Mit­te Mai mehr als 70% ge­won­nen, ge­mes­sen am Jah­res­an­fang no­tie­ren Mey­er Bur­ger gar 120% hö­her. Die­ser Hausse trau­en die In­ves­to­ren of­fen­bar nicht, zu­mal der deut­sche So­lar­pio­nier So­lar­world, ein Kun­de des Thu­ner Un­ter­neh­mens, im April In­sol­venz an­ge­mel­det hat­te. Nach ei­ner Re­ka­pi­ta­li­sie­rung und ei­ner Ob­li­ga­tio­nen­rück­zah­lung aus ei­ge­nen Mit­teln im Mai steht Mey­er Bur­ger fi­nan­zi­ell al­ler­dings deut­lich so­li­der als zu­vor da.

Aus der Lis­te der am häu­figs­ten ge­lie­he­nen Ak­ti­en ge­fal­len sind GAM und Leon­teq. Seit der Ak­ti­vist Ru­dolf Boh­li aus GAM aus­ge­stie­gen ist, hat sich die Si­tua­ti­on be­ru­higt. Auch Leon­teq scheint in ru­hi­ge­res Fahr­was­ser ge­ra­ten zu sein, die Va­lo­ren des De­ri­vat­an­bie­ters sind seit An­fang März auf Er­ho­lungs­kurs.

Statt­des­sen ist ne­ben AMS ein neu­er Name auf­ge­taucht: Cla­ri­ant. Das Spe­zi­al­che­mie­un­ter­neh­men gab am 22. Mai be­kannt, mit dem US-Bran­chen­nach­barn Hunt­s­man fu­sio­nie­ren zu wol­len. Das Vor­ha­ben ist um­strit­ten: An­fang Ju­li hat die ak­ti­vis­ti­sche US-Ak­tio­närs­grup­pe Whi­te Ta­le Op­po­si­ti­on an­ge­kün­digt. Cla­ri­ant sol­le sich nach an­de­ren Lö­sun­gen um­se­hen, lau­tet die For­de­rung. In der vor­ge­schla­ge­nen Form be­wer­te die Fu­si­on den Bas­ler Kon­zern zu nied­rig. «Shor­ties» set­zen wohl dar­auf, dass sich Whi­te Ta­le nicht durch­setzt und das in – kurz­fris­tig – sin­ken­de Kur­se mün­det.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.