St­raumann

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - KUE

Die Ge­win­ne des Den­talim­plan­tat­her­stel­lers wer­den heu­te von ei­ner Eu­ro-Auf­wer­tung we­ni­ger be­ein­flusst als noch vor Jah­ren. Denn nach dem Fran­ken­schock 2015 brach­te die Ge­sell­schaft in­ner­halb we­ni­ger Ta­ge ein Kos­ten­sen­kungs­pro­gramm auf den Weg – schliess­lich steht das Aus­land für 95% des Ge­schäfts­vo­lu­mens. Die Fol­ge: Der An­teil des Fran­kens der Be­triebs- und Pro­duk­ti­ons­kos­ten sank von 45% im Jahr 2014 auf mitt­ler­wei­le 36% im Jahr 2016. Auch die Ab­hän­gig­keit vom Eu­ro ging zu­rück, fie­len 2014 noch 39% des Um­sat­zes in Eu­ro an, wa­ren es ver­gan­ge­nes Jahr nur noch 31%. Nach Be­rech­nun­gen von Ke­p­ler Cheu­vreux wür­de ei­ne Eu­ro-Auf­wer­tung von 10% den Ge­winn je Ak­tie im­mer­hin um 8% stei­gen las­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.