For­sche Va­li­ant

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ -

Ei­gent­lich hat Va­li­ant ge­nau­so sei­ne lie­be Mü­he mit dem Ne­ga­tiv­zins­um­feld wie al­le an­de­ren Banken. Doch von Tr­üb­sal kei­ne Spur bei der Re­gio­nal­bank. An­statt Fi­lia­len zu schlies­sen, wie dies die Kon­kur­renz tut, führt sie ih­ren Ex­pan­si­ons­kurs un­ge­hin­dert fort. Bis 2019 sol­len sie­ben neue Fi­lia­len in Mor­ges, Ve­vey, Nyon, Rhein­fel­den, Frau­en­feld, Will und St. Gal­len ent­ste­hen. Dem Ex­pan­si­ons­ziel, «vom Bo­den­see bis zum Lac Lé­man» ver­tre­ten sein zu wol­len, wird Va­li­ant wei­ter­hin ge­recht.

Zu­dem be­tritt Va­li­ant Neu­land in der Re­fi­nan­zie­rung. Sie will bald ei­ne mit Hy­po­the­ken be­si­cher­te An­lei­he her­aus­ge­ben und hegt die Hoff­nung, dass sie ne­ga­tiv ren­tie­ren wird. Da­mit kä­me die Bank qua­si gra­tis zu fri­schen Mit­teln, die sie in die wei­te­re Aus­deh­nung des Ge­schäfts in­ves­tie­ren kann. Mit ei­nem Kurs­Ge­winn-Ver­hält­nis (2017) von 13 lie­gen die Ak­ti­en un­ter dem Durch­schnitt der ko­tier­ten Schwei­zer Re­tail­ban­ken. Die Di­vi­den­den­ren­di­te liegt mit 3,7% eben­falls über dem Schnitt der Ver­gleichs­grup­pe. Die Ren­di­te, die re­la­tiv güns­ti­ge Be­wer­tung und die Wachs­tum­sam­bi­tio­nen ma­chen Va­li­ant in­ter­es­sant. Auch wenn wie bei vie­len Banken die Ei­gen­ka­pi­tal­ren­ta­bi­li­tät ver­bes­se­rungs­wür­dig ist.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.