Was sind Wrap­pers?

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ - TH

Wrap­pers sind ei­ne Sub­ka­te­go­rie der ver­mö­gens­ge­bun­de­nen Le­bens­ver­si­che­run­gen. Im Wrap­per-Seg­ment wird für be­gü­ter­te Pri­vat­per­so­nen ein be­ste­hen­des, grös­se­res Wert­schrif­ten­ver­mö­gen auf ei­ne Ver­si­che­rung über­tra­gen. Die Be­treu­ung des Ver­mö­gens und al­le Chan­cen und Ri­si­ken blei­ben beim Kun­den bzw. des­sen Bank. Die Ver­si­che­rung kas­siert die für die De­ckung des To­des­fall­ri­si­kos des Kun­den üb­li­che Prä­mie und ei­ne Ge­bühr für die Ad­mi­nis­trie­rung des Ver­mö­gens. Die Be­steue­rung des Ver­mö­gens­er­trags wird auf das En­de des Ver­trags auf­ge­scho­ben. Oft kann zu­dem die im To­des­fall be­güns­tig­te Per­son frei­er als im Er­brecht vor­ge­se­hen be­stimmt wer­den. Wrap­pers als sol­che sind ge­set­zes­kon­form. Die De­kla­rie­rung des Ver­mö­gens ist Sa­che des Kun­den.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.