Part­ners Group sind ge­fragt

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN SCHWEIZ - SO­FIE GOLLOB

Er­ho­lung der Fi­nanz­wer­te setzt sich fort. In Ri­che­mont kommt es zu Ge­winn­mit­nah­men.

Ein neu­er­li­cher Ra­ke­ten­test Nord­ko­reas be­las­te­te die An­le­ger­stim­mung am Frei­tag stär­ker als zu­nächst an­ge­nom­men. Den­noch konn­te der Swiss Mar­ket In­dex SMI die deut­li­chen Zu­ge­win­ne von Mon­tag und Di­ens­tag hal­ten und schloss 1,3% fes­ter auf 9028,05.

Wei­ter­hin auf Ent­span­nungs­kurs be­fan­den sich die Fi­nanz­wer­te. Po­si­ti­ve Im­pul­se setz­ten die Gross­ban­ken­wer­te UBS (+3,1% im Wo­chen­ver­gleich) und CS Group (+6,6%). Part­ners Group (+6,3%) leg­te zu Wo­chen­be­ginn die Zah­len vor. Im Ver­lauf der Wo­che mar­kier­ten die Ti­tel ein Jah­res­hoch (665.50 Fr.), am Frei­tag schlos­sen sie zu ei­nem Kurs von 635 Fr.

Swiss Re wei­ter ge­sucht

Trotz Ab­ga­ben ge­gen En­de der Wo­che, er­gibt sich auch für den Ver­si­che­rungs­sek­tor ein ins­ge­samt po­si­ti­ves Bild: Swiss Re (+2,9%), Zu­rich (+2,6%) und Ba­loi­se (+2,3%) leg­ten zu. Swiss Li­fe (–0,2%) ist im Zu­sam­men­hang mit dem grenz­über­schrei­ten­den US-Ge­schäft vom ame­ri­ka­ni­schen Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um kon­tak­tiert wor­den. Der Le­bens­ver­si­che­rer will den Dia­log nut­zen, um ko- ope­ra­tiv ihr Aus­lands­ge­schäft aus der Ver­gan­gen­heit dar­zu­le­gen.

Hel­ve­tia (–1,7%) ent­täusch­ten und mar­kier­ten am Frei­tag ein Jah­res­tief von 514.50 Fr. Raiff­ei­sen hat sich von der vier­pro­zen­ti­gen Be­tei­li­gung an dem Ver­si­che­rer ge­trennt (vgl. Sei­te 13). Der Ge­winn von Vau­doi­se (–0,1%) ist im ers­ten Halb­jahr knapp 4% auf 58 Mio. Fr. ge­sun­ken. Die Prä­mi­en­ein­nah­men wa­ren mit 712 Mio. Fr. leicht hö­her als im Vor­jah­res­zeit­raum. Auch im Ge­samt­jahr rech­net das Ma­nage­ment mit ei­nem Er­geb­nis­rück­gang.

Nest­lé (+0,4%) er­warb zu ei­nem un­ge­nann­ten Preis ei­ne Mehr­heits­be­tei­li­gung an Blue Bott­le Cof­fee. Da­mit baut der Le­bens­mit­tel­gi­gant sein Kaf­fee­ge­schäft in den USA aus (vgl. Sei­te 8).

Die Ge­nuss­schei­ne von Ro­che (GS, –0,6%) schlos­sen nach ei­nem mau­en Wo­chen­start leicht im Mi­nus. Mit dem Bio­si­mi­lar Mvas hat die US-Arz­nei­mit­tel­be­hör­de FDA erst­mals ei­ne Nach­ah­mer­ver­si­on des Ro­che-Mit­tels Ava­s­tin zum Kampf ge­gen Krebs auf dem US-Markt zu­ge­las­sen. No­var­tis (+1,7%) ten­dier­ten fes­ter.

Swatch Group fal­len

Swatch Group (Inh., –2,5%) büss­ten Ter­rain ein. Händ­ler füh­ren die Ein­bus­se auf die Prä­sen­ta­ti­on ei­ner neu­en Ge­ne­ra­ti­on von Smart­wat­ches durch das US-Kult­un­ter­neh­men App­le zu­rück. Der Lu­xus­gü­ter­kon­zern Ri­che­mont (+0,4%) ver­zeich­net nach ei­nem schwa­chen Vor­jahr im lau­fen­den Ge­schäfts­jahr 2017/18 wie­der Wachs­tum. Es kam al­ler­dings zu Ge­winn­mit­nah­men (vgl. Sei­te 6).

Adec­co (+4,1%) über­nimmt Bi­oB­ridges. Die US-Fir­ma mit ei­nem Um­satz von rund 35 Mio. $ bie­tet Kar­rie­r­e­be­ra­tung für hoch­qua­li­fi­zier­te Per­so­nen aus der Ge- sund­heits­bran­che an. San­the­ra (–44,3%) tauch­ten am Frei­tag auf ein Jah­res­tief von 38.75 Fr. Aus­lö­ser war die ne­ga­ti­ve Beur­tei­lung ei­ner vor­be­ra­ten­den Kom­mis­si­on der Eu­ro­päi­schen Arz­nei­mit­tel­be­hör­de ( EMA) für das Kern­pro­dukt Ra­xo­ne, ein Mit­tel zur Be­hand­lung von Mus­kel­schwund (vgl. Sei­te 12). Eben­falls ein Jah­res­tief mar­kier­ten in der Be­richts­wo­che Ta­me­dia (–2,8).

Trotz ent­täu­schen­der Kon­junk­tur­da­ten aus Chi­na ten­dier­ten die zy­kli­schen Wer­te wie ABB (+3%) sta­bil. GF Li­n­a­mar, das Jo­int Ven­ture von Ge­org Fi­scher (+2%) und Li­n­a­mar, freut sich über ei­nen Gross­auf­trag: Ab 2020 kann es im US-Ge­mein­schafts­werk Ma­g­ne­si­um-Leicht­bau­tei­le für ei­nen Pick-up Truck ei­nes US-Her­stel­lers fer­ti­gen. Der Auf­trag er­streckt sich über fünf Jah­re und hat ein Vo­lu­men von 300 Mio. Fr. Oh­ne Nach­rich­ten ga­ben Von Roll kurz vor Bör­sen­schluss fast 12% auf 1.26 Fr. nach.

Das in der Schweiz ko­tier­te ita­lie­ni­sche Phar­ma­un­ter­neh­men Ne­w­ron (–4,2%) hat im ers­ten Halb­jahr 2017 ei­nen Ge­winn von 1,5 Mio. € er­wirt­schaf­tet, nach ei­nem Ver­lust von 8,8 Mio. € in der Vor­jah­res­pe­ri­ode. Der Grund sind Mei­len­stein­zah­lun­gen von Zam­bon.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.