Com­merz­bank sind ge­sucht

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - SG

Fi­nanz­ti­tel stüt­zen den Sto­xx 50. Spe­ku­la­tio­nen trei­ben L’Oréal.

gie­rung als An­teils­eig­ne­rin ei­ne Fu­si­on der Com­merz­bank mit der fran­zö­si­schen BNP Pa­ri­bas (67.30 €, +1,7%) fa­vo­ri­sie­re.

Nach dem Tod der Er­bin von L’Oréal (180.95 €, +1,1%), Li­lia­ne Bet­ten­court am Don­ners­tag, sind Spe­ku­la­tio­nen um die Be­tei­li­gung von Nest­lé (80.55 Fr., –1,8%) am fran­zö­si­schen Kos­me­tik­kon­zern auf­ge­kom­men. Auch die Ti­tel des fran­zö­si­schen Phar­ma­kon­zerns Sa­no­fi ( 84.12 €, +3,2%) wa­ren ge­sucht. Es wur­den Ver­mu­tun­gen laut, dass L’Oréal sei­ne Sa­no­fi-An­tei­le ver­kau­fen könn­te.

Sie­mens (116.55 €, –0,26%) wa­ren ge­sucht, als be­kannt wur­de, dass der Kon­zern für ei­ne Fu­si­on sei­ner Zug-Spar­te ne­ben Bom­bar­dier auch mit Al­st­om ( 33.01 €, +8,9%) in Kon­takt steht.

Über­nah­me­plä­ne trie­ben auch CRH (30.78 €, +2%). Der iri­sche An­bie­ter von Bau­ma­te­ria­li­en hat die mil­li­ar­den­schwe­re Über­nah­me des US-Ze­ment­her­stel­lers Ash Gro­ve Ce­ment an­ge­kün­digt.

Thys­sen­Krupp (25.02 €, –2,5%) ent­täusch­ten. Der In­dus­trie­kon- zern hat wei­te­re Schrit­te zur Fu­si­on sei­ner Stahl­spar­te mit Ta­ta Steel un­ter­nom­men. Bei­de Un­ter­neh­men teil­ten mit, Ab­sichts­er­klä­run­gen für ein Jo­int Ven­ture ih­rer eu­ro­päi­schen Stahl­ak­ti­vi­tä­ten un­ter­zeich­net zu ha­ben. Die Ver­hand­lun­gen sol­len bis An­fang 2018 ab­ge­schlos­sen sein.

Hei­del­ber­gCe­ment (85.30 €, +3,3%) baut sein Ita­li­en­ge­schäft aus. Die ita­lie­ni­sche Toch­ter Ital­ce­men­ti soll das ge­sam­te Ze­men­t­und Be­ton­ge­schäft der Ce­men­tir Hol­ding (7.90 €, +9%) über­neh­men. Ita­li­ens Wett­be­werbs­be­hör­de muss die 315-Mio. €-Trans­ak­ti­on noch ge­neh­mi­gen.

Ein Jahr nach der Ab­spal­tung der Kraft­werk­s­toch­ter Uniper (23.17 €, +11,1%) will Eon (9.31 €, +1,1%) ei­nen 47%-An­teil ver­kau­fen. Der deut­sche Ener­gie­kon­zern führt mo­men­tan Ge­sprä­che mit dem fin­ni­schen Ver­sor­ger Fortum (16.12€, –0,5%). Mit ei­ner Of­fer­te von 22 € je Ak­tie wür­de Uniper mit rund 8 Mrd. € be­wer­tet.

Die in­sol­ven­te Flug­ge­sell­schaft Air Ber­lin (0.44€, +10%) steht kurz vor der Zer­schla­gung. Ge­mäss Qu­el­len von Reu­ters soll Luft­han­sa (22.88 €, +2,2%) den Gross­teil der Ak­ti­vi­tä­ten über­neh­men, in­klu­si­ve der Air-Ber­lin-Toch­ter Ni­ki. Wei­te­re Tei­le wer­den von der bri­ti­schen Bil­lig-Air­line Ea­sy­jet (1191 €, –1,5%) und wo­mög­lich Con­dor, ei­ner Toch­ter des Tou­ris­mus­kon­zerns Tho­mas Cook (119,9 p, +2,7%), über­nom­men.

Glen­co­re (347,2 p, +0,2%) und Rio Tin­to (3500 p, +0,1%) ten­dier­ten un­ver­än­dert.

Asi­ens Bör­sen be­en­de­ten die Han­dels­wo­che mehr­heit­lich freund­lich. Am Frei­tag wur­den die Kurs­ge­win­ne et­was ge­bremst nach neu­en Droh­ge­bär­den aus Nord­ko­rea. Der MSCI Asia Pa­ci­fic In­dex leg­te über die Wo­che 0,4% zu. Für Schlag­zei­len sorg­te die An­kün­di­gung der Ra­ting­agen­tur Stan­dard & Poor‘s, die Bo­ni­tät von Chi­na und Hong­kong her­ab­zu­stu­fen. S&P be­grün­det dies mit dem star­ken Kre­dit­wachs­tum der letz­ten Jah­re, das die wirt­schaft­li­chen und fi­nan­zi­el­len Ri­si­ken er­höht. Der Schritt brems­te den Hö­hen­flug der Im­mo­bi­li­en­wer­te, da sich die Fi­nan­zie­rungs­kos­ten für Fir­men er­hö­hen könn­ten. Vor al­lem für Un­ter­neh­men, die mit ho­hem Fremd­ka­pi­tal ar­bei­ten, könn­te dies die Zins­kos­ten in die Hö­he trei­ben. Im Fal­le des Im­mo­bi­li­en­ent­wick­lers Su­n­ac Chi­na (34.60 HK-$ am Frei­tag, +3,3% im Wo­chen­ver­gleich) be­trägt der Ver­schul­dungs­grad bei-

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.