Schwa­cher Au­to­ex­port

Finanz und Wirtschaft - - INDUSTRIE - KUE

Die Au­to­bran­che in Deutsch­land mel­det für den Jah­res­an­fang gu­tes In­land­ge­schäft und ei­nen Um­satz­rück­gang im Aus­land. Der Au­to­mo­bil­ver­band VDA führt die Ex­port­schwä­che auf Un­si­cher­hei­ten in wich­ti­gen Ab­satz­märk­ten wie zum Bei­spiel in Gross­bri­tan­ni­en zu­rück so­wie dar­auf, dass zum Bei­spiel in den USA lo­ka­le Pro­duk­ti­ons­struk­tu­ren ge­stärkt wer­den. Ad­val Tech, ein Schwei­zer Zu­lie­fe­rer von Se­ri­en­tei­len und Bau­grup­pen aus Me­tall und Kunst­stof­fen, macht noch den Die­selskan­dal und Schwie­rig­kei­ten bei ei­ni­gen Au­to­her­stel­lern, Mo­to­ren­ver­sio­nen zu lie­fern, als Grün­de aus. «Von ei­ner Kon­junk­tur­del­le kann man aber nicht spre­chen», heisst es bei Ad­val Tech. «In die­sem Jahr er­war­ten wir nach wie vor ein gu­tes Wachs­tum in Deutsch­land.» Auch der Au­to­zu­lie­fe­rer Au­to­ne­um kann kei­ne Ein­trü­bung be­stä­ti­gen. «Ent­spre­chend der Auf­trags­la­ge sind un­se­re dor­ti­gen Ka­pa­zi­tä­ten sehr gut aus­ge­las­tet», heisst es beim Her­stel­ler von Kom­po­nen­ten für Akus­tikund Wär­me­ma­nage­ment. Sein Deutsch­land­An­teil am Um­satz liegt bei 5%.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.