Ak­ti­en­märk­te er­lei­den Ein­bruch

Finanz und Wirtschaft - - ROHSTOFFE/DERIVATIVE INSTRUMENTE - NI­CO BUCH­MANN,

Call Warrants auf die Ak­ti­en von Ce­va Lo­gis­tics wur­den re­ge ge­sucht.

Der ame­ri­ka­ni­sche Ak­ti­en­markt hat am Mitt­woch ei­nen sei­ner bis­her schlimms­ten Ta­ge im Jahr 2018 durch­ge­macht. Bei den Stan­dard­wer­ten – und noch stär­ker im Tech­no­lo­gie­sek­tor – stan­den die Zei­chen auf Aus­ver­kauf.

Der Druck auf den Ak­ti­en­markt setz­te sich auch am Don­ners­tag fort. Die Tal­fahrt be­schleu­nig­te sich im spä­ten Han­del. Ein ähn­li­ches Bild zeig­ten eben­falls die eu­ro­päi­schen Leit­in­di­zes: Der Swiss Mar­ket In­dex (SMI) büss­te am Don­ners­tag bei­na­he 3% ein, und auch der Eu­roS­to­xx 50 so­wie der Dax schlos­sen im Mi­nus. We­nig über­ra­schend wur­den Put Warrants auf die In­di­zes re­ge ge- han­delt ( WSMGXV, WSMIMV, WESB5V). Am Frei­tag no­tier­ten die Kur­se mehr­heit­lich hö­her.

Als Grün­de für den Kurs­rutsch wer­den un­ter an­de­rem die Angst vor ei­ner Es­ka­la­ti­on des ame­ri­ka­nisch-chi­ne­si­schen Han­dels­streits, den Pro­ble­men in Ita­li­en so­wie ei­ner Ab­schwä­chung der Welt­wirt­schaft ge­nannt. Die Sor­gen vor wei­ter stei­gen­den USZin­sen wur­den ges­tern et­was ge­lin­dert, nach­dem die US-In­fla­ti­on im Sep­tem­ber we­ni­ger stark aus­fiel als er­war­tet.

Der Lo­gis­ti­ker Ce­va Lo­gis­tics war der gros­se Ge­win­ner der ver­gan­ge­nen Ta­ge. Der Ver­wal­tungs­rat lehn­te ein un­auf­ge­for- der­tes Über­nah­me­an­ge­bot über 27.75 Fr. pro Ak­tie ein­stim­mig ab. Die Va­lo­ren no­tie­ren seit­her 40% hö­her. In den Call Warrants CEVMJB (Stri­ke: 22.50 Fr.) und CEVLJB (Stri­ke: 22 Fr.) wur­de der höchs­te Um­satz ver­zeich­net.

Kei­ne Ru­he scheint der As­set Ma­na­ger GAM zu fin­den, der an­geb­lich in­for­mel­le Ver­hand­lun­gen mit po­ten­zi­el­len Käu­fern führt. Die auf­kei­men­den Über­nah­me­spe­ku­la­tio­nen lies­sen die GAMAk­tie am Mitt­woch in­des bis zu 16,7% in die Hö­he schiessen. Das ent­spricht dem stärks­ten Kur­sge­winn seit Ok­to­ber 2009.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.