Bay­er hofft auf ge­rin­ge­re Stra­fe

Man Group stei­gert die Fonds­gel­der. LVMH fal­len trotz gu­ter Zah­len.

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - DH

hol­ten sich je­doch nach der Zah­len­pu­bli­ka­tio­nen der US­Gross­ban­ken am Frei­tag kaum mehr.

Die Lu­xus­wer­te im Sto­xx zeig­ten sich vo­la­til. LVMH (262.50 €, –8,3%) ka­men am Mitt­woch trotz Dritt­quar­tals­zah­len im Rah­men der Er­war­tun­gen un­ter Druck. Die er­neut auf­flam­men­den Be­den­ken über lang­sa­me­res Wachs­tum im wich­ti­gen Markt Chi­na be­las­te­ten das Seg­ment. So wa­ren auch Ke­ring (379.70 €, –11,5%), Mon­cler (30.92 €, –15,6%) oder Bur­ber­ry (1761,5 p, –7,5%) we­nig ge­fragt.

Tur­bu­lent zeig­ten sich Wi­re­card (168.05 €, –11,1%). An­fäng­li­che Kurs­ge­win­ne dank den neu ge­setz­ten Fi­nanz­zie­len büss­ten die In­ter­net­ti­tel oh­ne Neu­ig­kei­ten be­reits am Fol­ge­tag wie­der ein.

Ei­nen Rück­schlag er­lit­ten die eu­ro­päi­schen Tech­no­lo­gie­ak­ti­en. In­fi­ne­on (18.14 €, –8,1%) und SAP (98.07 €, –5,9%) blie­ben zu­rück. Im Ge­gen­satz da­zu mach­ten Sil­tro­nic (96.08 €, –7,2%) und STMi­cro­elec­tro­nics (14.39 €, –5,2%) ei­nen Teil der Ver­lus­te am letz­ten Han­dels­tag der Wo­che wie­der wett. Ers­te­re pro­fi­tier­ten von ei­nem po­si­ti­ven Ana­lys­ten­kom­men­tar der Be­ren­berg Bank, der Sil­tro­nic von «Ver­kau­fen» auf «Hal­ten» hoch­stuf­te, wo­bei das Kurs­ziel von 130 auf 118 € ge­senkt wur­de.

Nach ei­ner Ge­winn­war­nung wei­ter­hin auf Tief­flug wa­ren Ce­co­no­my (4.65 €, –19,8%). Auch Gea (25.61 €, –11,6%) fie­len. Der In­dus­trie­kon­zern re­du­zier­te am Don­ners­tag die Er­war­tun­gen an das Ge­winn­wachs­tum für das lau­fen­de Ge­schäfts­jahr.

Die Au­to­mo­bil­va­lo­ren BMW (74.49 €, –4,1%) ka­men zu­rück. Der Au­to­her­stel­ler er­höht sei­nen An­teil am Ge­mein­schafts­un­ter­neh­men mit dem chi­ne­si­schen Bran­chen­nach­ba­ren Bril­li­an­ce für 3,6 Mrd. € von 50 auf 75%.

Shell (28.20 €, –4,6%) hat die Be­tei­li­gung am staat­li­chen ka­sa­chi­schen Öl­un­ter­neh­men Ka­zMu­n­ayGas auf Eis ge­legt. Aus­ser­dem er­wägt der Kon­zern, ei­ne Be­tei­li­gung an Pe­tro­re­gio­nal del La­go zu ver­kau­fen.

Po­si­ti­ve Ana­lys­ten­kom­men­ta­re trie­ben K+S (17.67 €, –2,6%) und Za­lan­do (32.82 €, –3%) an. Letz­te­re wur­den von Cre­dit Suis­se von «Neu­tral» auf «Out­per­form» hoch­ge­stuft. Das Kurs­ziel wur­de von 40 auf 38 € an­ge­passt. Im Ge­gen­satz da­zu fie­len Hel­la (41.42 €, –7,7%) nach ei­nem ne­ga­ti­ven Kom­men­tar der Be­ren­berg Bank.

Nach dem Bör­sen­gang von Frei­tag schlos­sen Knorr­Brem­se auf 81.54 € und so­mit 1,9% über dem Aus­ga­be­preis von 80 €. Die Ei­gen­tü­mer des Brem­sen­her­stel­lers nah­men 3,9 Mrd. € ein.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.