Wee­kend­tipp

Thur­gau – im frucht­ba­ren Os­ten

Schweizer Familie - - INHALT - — Text Mar­kus Schmid

Egal, wo man im Thur­gau un­ter­wegs ist: So rich­tig steil wird es nie. Was op­ti­ma­le Vor­aus­set­zun­gen für Fe­ri­en mit der Fa­mi­lie sind. Denn selbst der Grat, mit 991 Hö­hen­me­ter der höchs­te Punkt an der Süd­gren­ze des Kan­tons, ist auch für klei­ne Wan­der­bei­ne be­zwing­bar. Im­po­sant wirkt der Berg durch sei­ne stei­len Flan­ken, und doch sind es vom Dörf­chen Fi­schin­gen nur 590 Hö­hen­me­ter auf den Gip­fel.

Von hier oben hat man den bes­ten Über­blick auf die Land­schaft, die sich in sanf­ten Hü­geln bis zum Bo­den­see­ufer er­streckt. Zwi­schen dicht be­wal­de­ten Hö­hen­zü­gen, ak­ku­rat aus­ge­rich­te­ten Reb­ber­gen und den im Früh­som­mer far­ben­fro­hen Obst­wie­sen sit­zen wie Per­len klei­ne Ort­schaf­ten, in de­nen die Zeit ste­hen ge­blie­ben zu sein scheint. Es ist ei­ne Land­schaft für er­leb­nis­rei­che Un­ter­neh­mun­gen mit Gross und Klein, zu Fuss und per Ve­lo. Ent­lang dem Bo­den­see führt ein gut aus­ge­schil­der­ter Rad­weg 30 Ki­lo­me­ter von St­ein am Rhein bis nach Kreuz­lin­gen. Ide­al an heis­sen Ta­gen: Das küh­len­de Nass ist nie weit.

Zu Fuss eig­net sich für Fa­mi­li­en der Thur­gau­er Fa­bel­weg von Steck­born nach Er­ma­tin­gen. Der Hö­hen­weg bie­tet nicht nur schö­ne Grill­plät­ze mit wun­der­ba­ren Aus­bli­cken auf den Un­ter­see, son­dern un­ter­wegs Spass und Span­nung durch die 18 Ta­feln, auf de­nen Fra­gen und Auf­ga­ben zum The­ma Fa­beln ste­hen. Die zu­rück­ge­leg­te St­re­

cke ist schnell ver­ges­sen, wenn sich die Klei­nen von der ei­nen zur nächs­ten Sta­ti­on bei­spiels­wei­se mög­lichst vie­le Aus­re­den oder Sprich­wör­ter über­le­gen müs­sen.

Wie im Schla­raf­fen­land

Um Äp­fel geht es beim Ap­fel­weg in Alt­nau. Hier er­fährt man viel Wis­sens­wer­tes über das Obst. Je­der drit­te in der Schweiz ver­zehr­te Ap­fel stammt aus dem Thur­gau, wes­halb der Kan­ton scherz­haft Most­in­di­en ge­nannt wird. Wer al­ler­dings im Thur­gau un­ter­wegs ist, merkt schnell, dass die Re­gi­on all­ge­mein ein wah­res Schla­raf­fen­land ist. Kir­schen, Bir­nen, Spar­gel und Wein­trau­ben ge­dei­hen hier auf dem frucht­ba­ren Bo­den präch­tig. Pro­bie­ren kann man die frisch ge­ern­te­ten oder schmack­haft ver­ar­bei­te­ten Bo­den­schät­ze in den zahl­rei­chen Hof­lä­den, Gast­hö­fen und Bier­gär­ten, die je­de Wan­de­rung oder Ve­lo­tour zu ei­ner Ge­nuss­tour ma­chen.

Auch das See­bach­tal mit dem idyl­li­schen Ha­sen­see, dem Hütt­wi­ler­see mit sei­nem Strand­bad und dem ver­wun­sche­nen Nuss­bau­mer­see ist ein Pa­ra­dies für ak­ti­ve Fa­mi­li­en. Von dort sind es nur we­ni­ge Ki­lo­me­ter bis zur Kar­tau­se It­tin­gen, in der man ei­ne gu­te Vor­stel­lung vom kar­gen Le­ben der Mön­che in der Ver­gan­gen­heit be­kommt. Vie­ler­orts stösst man hier auf kul­tur­his­to­ri­sche Zeit­zeu­gen. In den meis­ten kön­nen die klei­nen Be­su­cher die Ge­schich­te haut­nah er­le­ben. Et­wa im Rit­ter­saal des ma­le­risch ge­le­ge­nen Was­ser­schlos­ses Ha­gen­wil mit sei­ner be­ein­dru­cken­den Waf­fen­samm­lung oder im His­to­ri­schen Mu­se­um im Schloss Frau­en­feld. Oder im Schloss Are­nen­berg, in dem der letz­te Kai­ser Frank­reichs auf­wuchs und in dem die Plumps­klos so­gar schon Was­ser­spü­lung hat­ten. An je­dem drit­ten Sonn­tag dür­fen Kin­der hier zu­dem his­to­ri­sche Ko­s­tü­me an­zie­hen und er­fah­ren, wie sich Prin­zes­sin­nen und Prin­zen einst in Reif­rock und Plu­der­ho­se fühl­ten.

An­ders näch­ti­gen

Trut­zi­ge Bur­gen, idyl­li­sche Se­en, re­gio­na­le Le­cker­bis­sen: Bei so vie­len At­trak­tio­nen lohnt sich ein mehr­tä­gi­ger Auf­ent­halt in der be­schau­li­chen Re­gi­on. Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten da­für gibt es mehr als ge­nug. Be­son­ders span­nend für Kin­der sind al­ler­dings un­ge­wöhn­li­che Schlaf­plät­ze, wie et­wa im Stroh auf dem Bau­ern­hof der Fa­mi­lie Stäh­li in Fras­nacht bei Ar­bon oder auf dem Tschan­nen­hof in Il­lig­hau­sen. Wun­der­bar ge­bor­gen näch­ti­gen El­tern und Kin­der in den ku­sche­li­gen Ko­jen der holz­ge­tä­fel­ten Zir­kus­wa­gen auf dem Cam­ping Wa­gen­hau­sen oder in den kup­pel­för­mi­gen Pod­hou­ses in Eg­nach, Eschenz oder Ar­bon. Die ein­zig­ar­ti­gen Un­ter­künf­te, aber auch das Le­ben in frei­er Na­tur ma­chen die Fa­mi­li­en­fe­ri­en end­gül­tig zum un­ver­gess­li­chen Er­leb­nis.

Die sanf­te Hü­gel­land­schaft des Thur­gaus bei Fi­schin­gen im Abend­licht.

We­gen sei­ner vie­len Ap­fel­kul­tu­ren wird der Thur­gau Most­in­di­en ge­nannt.

Was­ser­schloss Ha­gen­wil (o.), Edel-plumps­klo im Na­po­leon­mu­se­um auf Schloss Are­nen­berg (l.).

Vel­over­gnü­gen am Bo­den­see bei Ar­bon.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.