Das In­ter­net-thea­ter ist ge­bo­ren

SonntagsZeitung - - STANDPUNKTE - Barna­by Skin­ner, Lei­ter Da­ten­jour­na­lis­mus

«Ei­ne ty­pi­sche po­li­ti­sche Kund­ge­bung von Do­nald Trump in 3 Ak­ten»,

ti­tel­te die

«New York Ti­mes» die­se Wo­che. Auf Eng­lisch: «The Trump Ral­ly: A Play in Th­ree Acts». Die «Ti­mes» push­te die Mel­dung gar auf die Han­dys ih­rer App-nut­zer.

Für solch spie­le­ri­sche For­men

hat­te es in der ehe­mals staub­tro­cke­nen Zei­tung einst kei­nen Platz. Vor kur­zem zähl­ten für die Ti­mes nur knall­har­te Fak­ten. Denn nur das ist wah­rer Jour­na­lis­mus, nicht wahr? Bloss: Was brin­gen bes­tens re­cher­chier­te Fak­ten, wenn sie nicht ver­mit­telt wer­den kön­nen?

Der er­wähn­te Bei­trag war wie ein Thea­ter­stück ge­glie­dert.

Ver­an­stal­tungs­hal­le in Spring­field, Mis­sou­ri.

Hier wird Trump bald an ei­ner Kund­ge­bung auf­tre­ten. Akt I, Sze­ne II: In und vor der Hal­le in Spring­field kau­fen Trump-an­hän­ger Ma­ke-ame­ri­ca-gre­at-again-t-shirts.

Akt II, Sze­ne II: Trump be­tritt die Büh­ne, un­ter to­sen­dem Ap­plaus und be­glei­tet vom Song

«God Bless the U.S.A.» von Coun­try-sän­ger Lee Gre­en­wood.

Das Vi­deo von Akt II, Sze­ne II in­klu­si­ve Coun­try-song

ist mit ei­nem Klick ab­ruf­bar. Da­zu Bil­der und Ton­mit­schnit­te der Ral­ly-teil­neh­mer. Et­wa von den drei Freun­den And­rew, Richard und Ja­cob, die mit «Ma­ga»-müt­zen ein Sel­fie schies­sen. Oder von Glenn und Wil­cox­son, die von Ver­an­stal­tung zu Ver­an­stal­tung rei­sen, um Müt­zen zu ver­kau­fen. Akt III, Sze­ne III: Die Show ist vor­bei. Trump ver­lässt zum Song «You Can’t Al­ways Get What You Want» von den Rol­ling Sto­nes die Büh­ne. Ei­ner sei­ner An­hän­ger, Ran­dal Thom, zieht die Mas­ke mit der Auf­schrift «Li­be­ra­le Heul­su­se» aus und sagt: «Ich bin aus­ge­trock­net. Lasst uns ein Bier trin­ken.»

Mu­sik, Men­schen, Emo­tio­nen und ei­ne tol­le Dra­ma­tur­gie:

So nah dran an der Be­geis­te­rung um Trump war ich als Me­di­en­kon­su­ment noch nie. Aber was war das, was ich eben kon­su­miert, ja, er­lebt hat­te? Ei­ne Ana­ly­se, ei­ne Re­por­ta­ge, ei­ne Nach­rich­ten­sen­dung, ein Ra­dio­pro­gramm, ein spä­ter Newsti­cker? Vi­el­leicht war es die Ge­burt ei­ner neu­en jour­na­lis­ti­schen Form: des In­ter­net-thea­ters. Auf je­den Fall braucht es mehr da­von.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.