Schrei­ben Sie uns

SonntagsZeitung - - LESERBRIEFE - Fol­gen Sie uns: Hu­go Klett, Vol­kets­wil ZH Pas­cal Merz, Sur­see LU

Le­ser­brie­fe wer­den nur mit voll­stän­di­ger Ab­sen­de­r­adres­se (auch via E-mail) ak­zep­tiert.

Bit­te an fol­gen­de Adres­sen: Sonn­tags­zei­tung,

Le­ser­sei­te, Post­fach, 8021 Zü­rich (Fax 044 248 47 48) oder le­ser­sei­te@sonn­tags­zei­tung.ch. Aus Platz­grün­den er­lau­ben wir uns, ein­ge­hen­de Le­ser­brie­fe on­li­ne zu ver­öf­fent­li­chen.

Die Re­dak­ti­on ent­schei­det über Aus­wahl und Kür­zun­gen. Kor­re­spon­denz dar­über wird kei­ne ge­führt.

Re­dak­ti­ons­schluss ist je­weils am Mitt­woch, 12 Uhr. Le­ser­brie­fe müs­sen sich auf Ar­ti­kel be­zie­hen. Da wird aus be­stimm­ten po­li­ti­schen Krei­sen im­mer wie­der da­vor ge­warnt, dass wir bei ei­nem Rah­men­ver­trag mit der EU de­ren Re­geln und die Ur­tei­le der Eu-rich­ter in un­se­rem bis­her frei­en und un­ab­hän­gi­gen Land ak­zep­tie­ren und nach­voll­zie­hen müss­ten. Aber ich mei­ne, die frem­den «Rich­ter», die wir wirk­lich fürch­ten müs­sen, sind die USA mit ih­rem Prä­si­den­ten Do­nald Trump. Dass die­se Da­ten­lie­fe­rung von un­se­rem Svp­bun­des­rat Ue­li Mau­rer ver­fügt wird, sei hier aus­drück­lich er­wähnt. Die Bil­lig­flie­ge­rei soll­te ver­bo­ten wer­den! Wo ist die Gren­ze zum se­xu­el­len Über­griff? Sol­len sich Män­ner nun zu #Metoo äus­sern oder nicht? Aus mei­ner Sicht gibt es «den Mann» genau­so we­nig wie die ei­ne Wahr­heit. Ich ge­he nach wie vor da­von aus, dass ei­ne Mehr­heit mei­ner männ­li­chen Mit­men­schen – wel­che die Wer­te der Auf­klä­rung teilt – Frau­en auf Au­gen­hö­he be­geg­nen. In­so­fern wä­re es zu be­grüs­sen, wenn ver­mehrt auch Män­ner ge­gen­über se­xu­el­ler Ge­walt – egal, wel­ches Ge­schlecht da­von be­trof­fen ist – klar und un­miss­ver­ständ­lich Stel­lung be­zie­hen. Was aber ist ein harm­lo­ses Kom­pli­ment, ein sym­pa­thi­scher Flirt, und wo ist die Gren­ze zum se­xu­el­len Über­griff ? Letzt­lich ist dies ei­ne in­di­vi­du­el­le Ein­schät­zung, und es führt kein Weg dar­an vor­bei, dies – egal ob Mann oder Frau – di­rekt, of­fen und be­stimmt zu kom­mu­ni­zie­ren.

face­book.com/sonn­tags­zei­tung ins­ta­gram.com/sonn­tags­zei­tung.ch twit­ter.com/sonn­tags­zei­tung

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.