Kei­ne Fe­ri­en im Stras­sen­bau – im Tief­bau herrscht Hoch­sai­son

Der Som­mer bringt den Ar­bei­tern im Stras­sen­bau kei­ne Ver­schnauf­pau­se – im Ge­gen­teil. Auch im Zürcher Un­ter­land wer­den in den nächs­ten Wo­chen Strassen frisch asphal­tiert, Brü­cken ge­flickt und neue Rad­we­ge ge­baut.

Zürcher Unterländer - - Vorderseite - Cwü

Wenn die Mas­sen in die Som­mer­fe­ri­en ver­duf­ten, gehts auf den Strassen hoch zu und her. Wäh­rend der Ver­kehr auf der Nor­dSüd-Ach­se in die­sen Ta­gen stark zu­nimmt und sich am Gott­hard staut, nimmt die Blech­la­wi­ne in der Re­gi­on all­mäh­lich ab. Jetzt ist der Zeit­punkt für Stras­sen­sa­nie­run­gen güns­tig. Beim kan­to­na­len Tief­bau­amt geht man von ei­ner zwi­schen­zeit­li­chen Ab­nah­me der auf den Haupt­stras­sen von 10 bis 20 Pro­zent aus. Des­halb wer­den auch in der Fe­ri­en­zeit fleis­sig wei­ter Strassen ge­flickt.

To­tal­sper­rung in Bülach

Fast fer­tig sa­niert ist die kan­to­na­le Au­to­bahn A51 zwi­schen Bülach und Klo­ten. Dort sorgt vor al­lem noch die In­stand­stel­lung ei­ner Grund­was­ser­wan­ne bei der Aus­fahrt Flug­ha­fen für Be­hin­de­run­gen. Eben erst be­gon­nen hat da­ge­gen ei­ne Krei­sel­sa­nie­rung beim Has­li­see in Nie­der­has­li, wo auch gleich ein neu­er Rad- und Fuss­weg ge­baut wird. Noch nicht an­ge­fan­gen hat ei­ne Be­la­ger­neue­rung auf der Schaff­hau­ser­stras­se in Bülach, die für ei­ne To­tal­sper­rung sor­gen wird – al­lerVer­kehrs­strö­me dings nur we­ni­ge Ta­ge, näm­lich vom 20. bis 23. Ju­li.

In Ror­bas wird der­zeit noch bis En­de Ju­li ei­ne Brü­cke an der Durch­gangs­stras­se in­stand ge­stellt. Dies ist ein klei­ner Vor­ge­schmack auf das nächs­te Jahr. Dann steht in Ror­bas die gros­se Er­neue­rung der Haupt­ach­se über die Wa­gen­bre­chi in Rich­tung Glatt­fel­den an.

Ak­tu­ell wird in den Be­zir­ken Bülach und Dielsdorf auf über ei­nem Dut­zend Stras­sen­ab­schnit­ten ge­baut. Dies al­lein vom kan­to­na­len Tief­bau­amt. Die über 1300 Ki­lo­me­ter Staats­stras­sen müs­sen schliess­lich in­stand ge­hal­ten wer­den. Und Som­mer­fe­ri­en sind kein Grund, Pau­se zu ma­chen.

In den bei­den Un­ter­län­der Be­zir­ken Bülach und Dielsdorf wird in die­sem Som­mer auf et­li­chen Strassen ge­baut. Ins­ge­samt 14 Bau­stel­len be­treibt das Tief­bau­amt des Kan­tons Zü­rich. Mit der an­bre­chen­den Fe­ri­en­zeit be­ginnt für die Stras­sen­bau­ar­bei­ter ei­ne in­ten­si­ve Pha­se. Mo­men­tan sind übers gan­ze Un­ter­land ge­se­hen be­reits ein Dut­zend Strassenbaustellen in Be­trieb, für die der Kan­ton ver­ant­wort­lich ist. Wei­te­re Ab­schnit­te auf Ne­ben­stras­sen oder auf den Au­to­bah­nen (Nor­dring) wer­den von der je­wei­li­gen Ge­mein­de oder vom Bund be­trie­ben.

Ein Blick auf den ak­tu­el­len Über­sichts­plan der kan­to­na­len Strassenbaustellen zeigt, dass auf Un­ter­län­der Ge­biet heu­er ziem­lich gleich­mäs­sig ver­teilt ge­baut wird.

Noch nicht an­ge­fan­gen ha­ben die Ar­bei­ten an der Schaff­hau­ser­stras­se in Bülach (sie­he Plan; Nr. 5) so­wie in Sta­del (Nr. 13). Doch im Lau­fe der nächs­ten Wo­chen wird auch da vor al­lem Ge­duld und Ru­he wei­ter­hel­fen, wenn man mal im Stau vor ei­nem Licht­si­gnal ste­cken blei­ben soll­te. Es täuscht näm­lich nicht, dass stets im Som­mer der Tief­bau zu Höchst­form auf­läuft.

Bis 20 Pro­zent we­ni­ger Au­tos

Im Ver­gleich zum Vor­jahr wird im Un­ter­land in die­sem Som­mer gar noch an drei Or­ten mehr ge­gra­ben, asphal­tiert und be­to­niert auf den hie­si­gen Ver­kehrs­ach­sen. Sei­tens des kan­to­na­len Tief­bau­amts gibt man zu be­den­ken, dass jetzt, wäh­rend der Schul­fe­ri­en, ins­ge­samt zwi­schen 10 und 20 Pro­zent we­ni­ger Fahr­zeu­ge un­ter­wegs sind. Die­se ver­kehrs­är­me­re Zeit will des­halb ge­nutzt sein. Den­noch kön­ne man nicht al­le Bau­vor­ha­ben in die Fe­ri­en­zeit ver­le­gen, heisst es aus Zü­rich.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.