Ju­gend­ab­tei­lung ist ein Her­zens­an­lie­gen

Zürcher Unterländer - - Treffpunkt -

Der FC Bülach be­treut in der Ju­gend­ab­tei­lung mit über 30 Trai­nern 266 Spie­le­rin­nen und Spie­ler. In al­ters­ge­rech­ten Trai­nings sol­len die Mäd­chen und Bu­ben ih­ren Traum Fussball aus­le­ben kön­nen. Das erst­ran­gi­ge Ziel ist da­bei aber nicht, dass je­der ein Star wird.

„Wir sind dem Brei­ten­sport ver­pflich­tet“, er­klärt Mar­co Sag­gio­net­to, Lei­ter der Tech­nik­ab­tei­lung der Ju­nio­ren, im Ge­spräch mehr­mals. „Es geht uns nicht dar­um, Fussball-Stars zu züch­ten, son­dern Ju­gend­li­chen in Bülach und den Kreis­ge­mein­den das Fuss­ball­spie­len im Club zu er­mög­li­chen.“In ei­nem 20-sei­ti­gen Hand­buch wird ge­nau er­klärt, was in wel­cher Al­ters­stu­fe trai­niert wer­den soll. Die F-Ju­nio­ren ler­nen mit ih­ren 7 Jah­ren bei­spiels­wei­se, wie man sich in ein Team ein- und un­ter­ord­net. Stich­wor­te wie So­zia­li­sa­ti­on oder ein­fü­gen in das Ver­eins­le­ben wer­den gross ge­schrie­ben. Je äl­ter die Fuss­ball­be­geis­ter­ten sind, des­to mehr rich­tet sich das Trai­ning haupt­säch­lich auf den Fussball. Spiel­qua­li­tät und -auf­bau ste­hen da im Fo­kus.

Die klas­si­sche Fuss­ball­kar­rie­re be­ginnt im FC Bülach seit ge­nau zehn Jah­ren mit der Fuss­ball­schu­le. Im Früh­ling und im Herbst wird je­weils ei­ne Staf­fel à 10 Trai­nings durch­ge­führt. Die Trai­ner der rund 150 Kids ver­tei­len nach je­dem Trai­ning Punk­te an Spie­ler, wel­che po­si­tiv auf­ge­fal­len sind. Die­je­ni­gen wel­che am meis­ten Punk­te ge­sam­melt ha­ben wer­den ein­ge­la­den, im Fuss­ball­club mit­zu­spie­len. Mar­co Sag­gio­net­to: „Lei­der kön­nen wir aus Platz­grün­den nicht je­den Spie­ler ein­la­den. Die Fuss­ball­schu­le er­setz­te aber zu­min­dest die War­te­lis­te. Die Kin­der ha­ben da­durch ei­ne Mög­lich­keit, sich in den 10 Trai­nings zu be­wei­sen und so in den Club auf­ge­nom­men zu wer­den.“Für sehr ta­len­tier­te Ju­nio­ren hat der Fuss­ball­ver­band ein Foo­te­co-Pro­jekt (FUssball - TEch­nik - KO­or­di­na­ti­on) ent­wi­ckelt. Die­ses bie­tet zu­sätz­lich zum re­gu­lä­ren Trai­ning ein Zu­satz­trai­ning im Um­feld der Spit­zen­ver­ei­ne. In die­sen Sich­tungs­trai­nings fil­tern die Spit­zen­clubs die po­ten­ti­el­len Ta­len­te für die Zu­kunft und för­dern die­se dann ge­zielt wei­ter. Aber auch der FC Bülach will at­trak­tiv blei­ben. Ziel ist es, dass sie in den Ju­nio­ren A, B und C je­weils in der Co­ca Co­la-Le­ague spie­len. Die­se Stu­fe ver­eint nur die bes­ten Ju­nio­ren im Brei­ten­fuss­ball und dient eben­falls als Sprung­brett in die 1. Mann­schaft, wo der FC Bülach mög­lichst mit ei­ge­nen Ju­nio­ren spie­len will. Andre­as Nie­ver­gelt

Be­reits die Kleins­ten spie­len mit vol­lem En­ga­ge­ment auf dem Spiel­feld. zVg

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.