«8 FRAU­EN»

Zürcher Unterländer - - Agenda - Red

Kri­mi­nal­ko­mö­die

Es soll­te ein idyl­li­sches Fa­mi­li­en­tref­fen werden, um die weih­nacht­li­chen Fest­ta­ge mit­ein­an­der zu ver­brin­gen. Doch dann liegt der Herr des Hau­ses rück­lings er­dolcht in sei­nem Zim­mer. Das Te­le­fon­ka­bel ist durch­schnit­ten und das Ein­gangs­tor ver­rie­gelt. Ab­ge­schnit­ten von der Aus­sen­welt wird den an­we­sen­den Frau­en schnell klar, dass nur ei­ne von ih­nen als Tä­te­rin in­fra­ge kommt. Kei­ne hat ein Ali­bi und je­de ein Mo­tiv. «8 Frau­en», acht Lei­den­schaf­ten, acht­fach auf­ge­stau­te Mut­mas­sun­gen, Frus­tra­tio­nen und Ver­let­zun­gen pral­len auf- und ge­gen­ein­an­der. Acht Frau­en zei­gen ihr wah­res Ge­sicht und ver­su­chen sich ge­gen­sei­tig der Tat zu über­füh­ren. Ein raf­fi­nier­ter Mix aus Kri­mi­nal­ko­mö­die und Psy­cho­dra­ma, ge­spickt mit Show­ein­la­gen. Zu se­hen im Bern­har­dThea­ter in Zü­rich.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.