«Ich kom­me mit al­len Leu­ten aus»

Zürcher Unterländer - - Region - Ste­phan Mark Stir­ni­mann

Was hal­ten Sie von Ra­batt­ta­gen wie dem Black Fri­day?

An­dré Mei­er: Per­sön­lich ha­be ich an die­sem Tag schon elek­tro­ni­sche Gad­gets ge­kauft, aber ich zweif­le dar­an, dass sol­che Ta­ge dem De­tail­han­del im Weih­nachts­ge­schäft wirk­lich mehr Um­satz ge­ne­rie­ren.

Wenn Sie ei­nen Tag mal je­mand an­de­rer sein könn­ten, wer wä­ren Sie ger­ne?

Ich bin ganz zu­frie­den mit mei­nen Le­bens­um­stän­den, mei­ner Fa­mi­lie und auch mit mir sel­ber, so dass ich ei­gent­lich kein Be­dürf­nis ha­be, mit ir­gend­je­man­dem zu tau­schen.

Mit wel­chem Pro­mi möch­ten Sie ger­ne ein­mal ei­nen Abend ver­brin­gen?

Al­lan Gug­gen­bühl, Psy­cho­lo­ge. Ich war letz­tes Jahr an ei­nem Vor­trag von ihm über das Be­rufs­bil­dungs­sys­tem in der Schweiz. Sei­ne prag­ma­ti­sche, zu­kunfts­ori­en­tier­te Sicht­wei­se, kom­bi­niert mit sei­ner Er­fah­rung hat mich sehr be­ein­druckt. Das The­ma wür­de ich ger­ne wei­ter dis­ku­tie­ren. Ganz be­son­ders, da mei­ne Toch­ter mo­men­tan in der Be­rufs­wahl­pha­se steht.

Mit wem möch­ten Sie nicht auf ei­ner ein­sa­men In­sel lan­den?

Ich glau­be, dass ich mit prak­tisch al­len Leu­ten aus­kom­men kann. Je­der Mensch hat in­ter­es­san­te Fa­cet­ten und span­nen­de Ge­schich­ten, die es zu ent­de­cken gibt und auf ei­ner ein­sa­men In­sel hat man viel Zeit da­für.

Wor­auf könn­te das Zürcher Un­ter­land ver­zich­ten?

Auf den vie­len Ver­kehr, und ganz ei­gen­nüt­zig: die Starts in Rich­tung Nor­den am frü­hen Mor­gen und in den Nacht­stun­den.

Was wür­den Sie tun, wenn Sie Mil­lio­när wä­ren?

Si­cher ei­ne län­ge­re Aus­zeit ge­nies­sen und zu­sam­men mit der Fa­mi­lie auf Rei­sen ge­hen. Wir wa­ren zum Bei­spiel noch nie in Süd­ame­ri­ka. Aber da ich nicht Lot­to spie­le, wird sich die­se Fra­ge wahr­schein­lich nie stel­len.

Wel­che WM müss­te er­fun­den wer­den, da­mit Sie ei­ne Chan­ce ha­ben?

Gu­te Chan­cen hät­te ich an ei­ner WM im Vor­na­men­ver­ges­sen. Ge­sich­ter kann ich mir gut mer­ken, Vor­na­men aber nicht.

Was wür­den Sie ei­nem Tou­ris­ten im Un­ter­land zei­gen?

Ich wür­de mit ihm im Som­mer ei­ne Fahrt auf dem wun­der­schö­nen Rhein im Gum­mi­boot un­ter­neh­men. Ich füh­le mich da­bei je­weils wie in den Fe­ri­en.

An­dré Mei­er, 50, Pro­duct Ma­na­ger aus Niederglatt

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.