FVRZ-CUP, 3. RUN­DE: DIE ZWEIT­LI­GIS­TEN SCHEI­TERN, DIE DRITT­LI­GIS­TEN SIND WEI­TER

Zürcher Unterländer - - Sport - mw

Von den vier Un­ter­län­der Ver­tre­tern schie­den die Zweit­li­gis­ten Brüt­ti­sel­len-Diet­li­kon und Bas­sers­dorf aus. Die Dritt­li­gis­ten Bülach und Em­brach da­ge­gen ste­hen in den Ach­tel­fi­nals.

Bas­sers­dorf, das do­mi­nan­tes­te Team in den ver­gan­ge­nen Jah­ren im Cup­wett­be­werb des Fuss­ball­ver­ban­des der Re­gi­on Zü­rich (FVRZ), un­ter­lag aus­wärts Wie­di­kon, dem Ta­bel­len­vier­ten der Grup­pe 2 der 3. Li­ga, 5:6 nach Pen­al­ty­schies­sen. Nach 90 re­spek­ti­ve 96 Spiel­mi­nu­ten hat­te es 2:2 ge­stan­den. Den Stadt­zür­chern ge­lang in der 94. Mi­nu­te noch der Aus­gleich, nach­dem Arad Saqi­pi die Un­ter­län­der in der 90. Mi­nu­te mit 2:1 in Füh­rung ge­bracht hat­te. In der 45. Mi­nu­te hat­te Gi­no Zam­bel­li den 1:0-Vor­sprung Wie­di­kons aus­glei­chen kön­nen.

Nach dem Spiel äus­ser­te sich Bas­sers­dorfs Trai­ner Gi­an­ni La­vi­gna selbst­kri­tisch. «Wie­di­kon war zwei­kampf­stär­ker und hat­te mehr Wil­le als wir», sag­te der Coach. Den schlech­ten, rut­schi­gen Kun­st­ra­sen, auf dem sein Team nicht ge­wohnt war zu spie­len, woll­te er nicht als Ent­schul­di­gung an­brin­gen.

Brüt­ti­sel­len-Diet­li­kon hat­te mit der SV Schaff­hau­sen ei­nen stär­ke­ren Geg­ner zu­ge­lost be­kom­men als Bas­sers­dorf. Die Schaff­hau­ser ha­ben in der ver­gan­ge­nen Sai­son noch in der 2. Li­ga ge­spielt und sind als Viert­letz­ter der Ta­bel­le ab­ge­stie­gen. Jetzt füh­ren die Mu­not­städ­ter die Rang­lis­te der Grup­pe 5 der 3. Li­ga mit dem Punk­te­ma­xi­mum an. Ri­han Zek­ji­ri brach­te die Un­ter­län­der in der 13. Mi­nu­te in Füh­rung, Tim Bol­li ge­lang nach knapp ei­ner hal­ben Stun­de der Aus­gleich. Im Pen­al­ty­schies­sen setz­ten sich die Schaff­hau­ser 5:4 durch.

Bülach sieg­te zu Hau­se im Dritt­li­ga­du­ell ge­gen Bü­sin­gen 4:1. Zwei­mal Ken­an Te­pe, Va­lon Ra­mi und Ru­ben Schia­vi schos­sen die wich­ti­gen To­re.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.