Ta­mil Ti­gers: Frei­sprü­che

Zürichsee-Zeitung (Horgen) - - Schweiz -

BERN Laut dem Bun­des­ge­richt sind die Ta­mil Ti­gers kei­ne kri­mi­nel­le Or­ga­ni­sa­ti­on. Den­noch gab es ges­tern teil­wei­se Ver­ur­tei­lun­gen.

Vor dem Bun­des­straf­ge­richt in Bel­lin­zo­na er­gin­gen ges­tern die Ur­tei­le im so­ge­nann­ten Ta­milTi­gers-Pro­zess. Das Ge­richt sprach sämt­li­che 13 An­ge­klag­ten vom Vor­wurf der Mit­glied­schaft in ei­ner kri­mi­nel­len Or­ga­ni­sa­ti­on frei: Das Bun­des­straf­ge­richt wand­te sich da­mit in sei­nem Ur­teil ge­gen die Auf­fas­sung der Bun­des­an­walt­schaft, wel­che der Auf­fas­sung war, die Ta­mil Ti­gers sei­en ei­ne kri­mi­nel­le Or­ga­ni­sa­ti­on.

Als be­stä­tigt er­ach­tet das Ge­richt je­doch den ge­werbs­mäs­si­gen Betrug und in zwei Fäl­len die Ur­kun­den­fäl­schung. Die Ent­schä­di­gun­gen und Ge­nug­tu­un­gen für die Frei­ge­spro­che­nen be­lau­fen sich zwi­schen meh­re­ren Hun­dert und meh­re­ren Zehn­tau­send Fran­ken.

Al­le Frei­heits­stra­fen wur­den be­dingt aus­ge­spro­chen. Da­von wer­den je­weils die in Un­ter­su­chungs­haft ver­brach­ten Ta­ge ab­ge­zählt. Der Fi­nanz­ver­ant­wort­li­che des in der Schweiz ak­ti­ven World Ta­mil Co­or­di­na­ting Co­mi­tee (WTCC) wur­de mit 24 Mo­na­ten be­dingt mit der höchs­ten Stra­fe be­legt.

Die glei­che Stra­fe wur­de für ei­nen Mak­ler ver­hängt, der die Kre­di­te an die Ta­mi­len auf der Ba­sis von ge­fälsch­ten Lohn­aus­wei­sen ver­mit­telt hat­te.

Der As­sis­tent des Fi­nanz­ver­ant­wort­li­chen des WTCC wur­de mit ei­ner 20-mo­na­ti­gen und der Lei­ter des WTCC mit ei­ner 21mo­na­ti­gen be­ding­ten Frei­heits­stra­fe be­legt. Das Bun­des­straf­ge­richt geht von ei­ner po­si­ti­ven Pro­gno­se aus und hielt fest, dass die Ver­ur­teil­ten kei­ne per­sön­li­chen In­ter­es­sen ver­folgt hät­ten. Die Bun­des­an­walt­schaft hat­te da­ge­gen un­be­ding­te Frei­heits­stra­fen von bis zu sechs­ein­halb Jah­ren ge­for­dert.

Das Bun­des­straf­ge­richt führ­te bei der Ur­teils­er­öff­nung aus, dass die hier­ar­chi­sche Un­ter­stel­lung des WTCC un­ter die Li­be­ra­ti­on Ti­gers of Ta­mil Eel­am (LTTE) nicht aus­rei­chend be­legt wor­den sei. «Es be­ste­hen Zwei­fel an die­ser Un­ter­ord­nung», sag­te die vor­sit­zen­de Rich­te­rin Nat­ha­lie Zuf­fe­rey Fran­ciol­li. Um die Straf­ta­ten der Ta­mil Ti­gers zu be­wei­sen, hät­te sich die Bun­des­an­walt­schaft nicht auf Pres­se­be­rich­te, In­for­ma­tio­nen aus dem In­ter­net und Be­fra­gun­gen aus Sri Lan­ka stüt­zen dür­fen, führ­te das Ge­richt aus. Das kri­mi­nel­le Ziel der Ta­mil Ti­gers sei so­mit nicht er­wie­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.