Schuh­ma­cher und Hör­akus­ti­ker wer­den Nach­barn

Zürichsee-Zeitung (Horgen) - - Region - Ca­ro­le Bol­li­ger

WÄDENSWIL An der Zu­ger­stras­se 11 ha­ben kürz­lich gleich zwei neue Ge­schäf­te er­öff­net: die Hör­be­ra­tung Leh­mann und das Fach­ge­schäft für Schuh­ma­che­rei und Or­tho­pä­die Les ar­tis­ans.

Fal­ko Leh­mann will mit sei­nem neu­en Ge­schäft, der Hör­be­ra­tung Leh­mann, ei­ne Markt­lü­cke im Be­zirk Hor­gen fül­len. Seit 20 Jah­ren ar­bei­tet der ge­bür­ti­ge Deut­sche als Akus­ti­ker, die letz­ten Jah­re bei ei­nem gros­sen Her­stel­ler für Hör­ge­rä­teakus­tik als Pro­dukt­ma­na­ger. Da er als sol­cher viel rei­sen muss­te, nun aber zwei klei­ne Kin­der hat, sei der rich­ti­ge Zeit­punkt, sich den Traum der Selbst­stän­dig­keit zu er­fül­len. In Wädenswil an der Zu­ger­stras­se 11 hat der Fach­mann die idea­le La­den­flä­che ge­fun­den. Sein gros­ses Wis­sen will Fal­ko Leh­mann sei­nen Kun­den wei­ter­ge­ben. Doch nicht nur äl­te­re Frau­en und Män­ner ge­hö­ren zu sei­ner Kund­schaft. Für die Jün­ge­ren hat er ver­schie­de­ne Ge­hör­schüt­ze oder in­di­vi­du­ell an­ge­pass­te Kopf­hö­rer, wie sie zum Bei­spiel DJs be­nut­zen. Ab dem 55. Le­bens­jahr fan­ge der Hör­ver­lust an, sagt der Fach­mann. Des­halb sei es wich­tig, dass man sich un­ver­bind­lich und kos­ten­los tes­ten las­se. «Je frü­her je­mand kommt, des­to ein­fa­cher ist die An­pas­sung», sagt Leh­mann, der sein Ge­schäft fürs Ers­te al­lei­ne führt. Denn wenn man zu lan­ge war­te, wer­de das Ge­hör faul und das Ge­hör­te kön­ne nicht mehr so gut um­ge­setzt wer­den. «Die Um­welt wird im­mer lau­ter, des­halb ist ein prä­ven­ti­ver Ge­hör­schutz sehr emp­feh­lens­wert», er­klärt der Akus­ti­ker. Be­son­ders stolz ist Leh­mann auf sei­ne Hör­ge­rä­te­an­pas­sung. Die sei in der Schweiz ein­zig­ar­tig. «Die Her­stel­ler­vor­ga­ben wer­den ver­wor­fen und wir pas­sen al­le Fre­quen­zen ein­zeln und ganz in­di­vi­du­ell auf den Kun­den an.» Leh­mann be­tont, dass sich nie­mand schä­men müs­se. «Die Hör­ge­rä­te sieht man heu­te so gut wie nicht mehr und man kann dar­über auch Mu­sik hö­ren oder te­le­fo­nie­ren», weiss der Fach­mann.

Schu­he nach Mass

Gleich ne­ben Leh­manns Hör­be­ra­tung ist neu das Fach­ge­schäft für Schuh­re­pa­ra­tu­ren und Or­tho­pä­die Les ar­tis­ans. Es ge­hört Mem­mou Bel­ka­cem. Das Hand­werk des Schuh­ma­chers hat der Al­ge­ri­er von sei­nem Va­ter ge­lernt. Schon als Sechs­jäh­ri­ger half er mit. Auch sein Gross­va­ter war schon Schuh­ma­cher. «Fast al­le in un­se­rer Fa­mi­lie ar­bei­ten in die­sem Be­ruf», sagt er stolz. Sein Bru­der füh­re in Al­ge­ri­en ei­ne gros­se Schuh­fa­brik. Wäh­rend den letz­ten 30 Jah­ren hat­te Bel­ka­cem drei Fach­ge­schäf­te in der Stadt Zü­rich. Nun ist er nach Wädenswil ge­zo­gen. Was ge­nau ihn an sei­ner Ar­beit fas­zi­niert, kann er nicht sa­gen. «Es ist Lei­den­schaft und Job in ei­nem.» Mem­mou Bel­ka­cem küm­mert sich nicht nur um Re­pa­ra­tu­ren; er ver­kürzt auch Ab­sät­ze, flickt Reiss­ver­schlüs­se oder passt or­tho­pä­di­sche Ein­la­gen an. Die Wa­den zu dick oder zu dünn für die Win­ter­stie­fel? Auch hier weiss der Fach­mann Rat. Er ver­grös­sert oder ver­engt die Schu­he oder macht sie gleich als Mas­san­fer­ti­gung. Er sei weit­um be­kannt für sei­ne sorg­fäl­ti­ge Ar­beit, sagt der Schuh­ma­cher nicht oh­ne Stolz. Mem­mou Bel­ka­cem be­zeich­net sich sel­ber nicht als Schuh­ma­cher, son­dern als Schuh­künst­ler. Hör­be­ra­tung Leh­mann, Te­le­fon: 044 440 44 55, E­Mail: in­fo@ho­er­be­ra­tung­leh­mann.ch. Schuh­re­pa­ra­tu­ren und Or­tho­pä­die, Fach­ge­schäft Les ar­tis­ans, Te­le­fon: 044 780 38 37, E­Mail: aer_­mem­mou@yahoo.fr.

Fo­to: Ca­ro­le Bol­li­ger

Der Traum vom ei­ge­nen La­den – der Schuh­ma­cher Mem­mou Bel­ka­cem (links) und der Hör­akus­ti­ker Fal­ko Leh­mann ha­ben ihn ver­wirk­licht.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.