Stu­der ver­passt WM-Fi­nal

Ob­wohl sie als Neun­te den WM-Fi­nal der Top 6 im Tri­al ver­pass­te, ist De­bi Stu­der vom VTC Stä­fa mit ih­rem Auf­tritt in Cheng­du zu­frie­den. Zwei Brü­che wa­ren zu viel für ein bes­se­res Re­sul­tat. Rang 9 be­gnü­gen.

Zürichsee-Zeitung (Meilen) - - Sport - Muss sich an der Tri­al-WM in Chi­na mit

«Ich bin su­per hap­py mit mei­ner Leis­tung», liess Stu­der aus Chi­na ver­lau­ten. Dass sie als WM-Vier­te des Vor­jah­res den Fi­nal­ein­zug ver­pass­te, kön­ne sie in An­be­tracht der Um­stän­de ver­schmer­zen. «Nach mei­nem Bein­bruch im Win­ter und dem Dau­men­bruch im Som­mer wä­re es ver­mes­sen ge­we­sen, mehr zu er­war­ten.»

Über­flie­ge­rin Ni­na Rei­chen­bach to­ta­li­sier­te in den drei Run­den 770 Punk­te. De­bi Stu­der kam auf 430 Zäh­ler, was zu Rang 9 reich­te. Für den Fi­nal­vor­stoss fehl­ten ihr 90 Punk­te. Da­bei mach­te sich bei der 33-Jäh­ri­gen das feh­len­de Trai­ning auch kon­di­tio­nell be­merk­bar. «Am Schluss war ich ganz schön aus­ge­laugt», sag­te die Bas­le­rin, die für den VTC Stä­fa li­zen­ziert ist. «Die Top 10 wa­ren das Ziel und das ha­be ich er­reicht.» Nun will sie sich voll­stän­dig er­ho­len, um 2019, wenn die WM zum drit­ten Mal in Cheng­du aus­ge­tra­gen wird, wie­der um die Me­dail­len kämp­fen zu kön­nen.

Fo­to: PD / Tho­mas Bal­ke

Die an­ge­schla­ge­ne De­bi Stu­der

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.