Glatt­fel­den wird er­neut von Van­da­len heim­ge­sucht

Am Wo­che­n­en­de zo­gen Van­da­len durchs Dorf und hin­ter­lies­sen ei­ne Spur der Ver­wüs­tung. Es war nicht das ers­te Mal.

Zürcher Unterländer - - Vorderseit­e - Fa­bi­an Bol­ler

Nach­dem in der Ver­gan­gen­heit vom Ge­mein­de­rat be­reits mehr­fach Kopf­geld nach Van­da­len­ak­ten aus­ge­setzt wur­de, kam es am letz­ten Wo­che­n­en­de er­neut zu Lit­te­ring und teil­wei­se mas­si­ven Sach­be­schä­di­gun­gen in der Ge­mein­de. So ver­schaff­ten sich Un­be­kann­te Zu­tritt zum ört­li­chen

Ten­nis­club und bra­chen dort ein Grill­häus­chen auf. In der na­he ge­le­ge­nen Ba­de­an­stalt wur­den zu­dem Fla­schen zer­trüm­mert und die Ta­fel des Ba­di-Ki­osks zer­stört.

Toi­let­te an­ge­zün­det

Da­mit nicht ge­nug: Auf ei­ner Bau­stel­le im Orts­kern setz­ten die Tä­ter ein Toi­let­ten­häus­chen aus

Plas­tik in Brand, und bei ei­ner Au­to­ga­ra­ge schlu­gen sie laut der Glatt­fel­den-App vier Au­to­schei­ben ein. Der Selec­ta-Au­to­mat beim Bahn­hof fiel den Van­da­len eben­falls zum Op­fer und wur­de aus­ge­räumt.

Dem Ge­mein­de­rat sind die jüngs­ten Er­eig­nis­se be­kannt. In ei­ner Sit­zung hat er über das Vor­ge­hen ge­gen den Van­da­lis­mus dis­ku­tiert. Laut Ge­mein­de­prä­si­dent Ernst Gass­mann will man ei­ni­ge Mass­nah­men um­set­zen, noch sei aber nichts spruch­reif.

Ob Glatt­fel­den ein über­mäs­si­ges Pro­blem mit Van­da­lis­mus ha­be, kön­ne er nicht be­ur­tei­len, da er die Si­tua­ti­on in an­de­ren Ge­mein­den nicht ab­schät­zen kön­ne, sagt der Ge­mein­de­prä­si­dent auf An­fra­ge.

Fo­to: Pa­co Car­ras­co­sa

Im Orts­kern zün­de­ten Un­be­kann­te ein WC-Häu­schen an.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.