Schon wie­der Hoch­was­ser in Suk­ho­t­hai

Wochen Blitz - - Vorderseite -

Am 16. Sep­tem­ber wur­de Suk­ho­t­hai zum zwei­ten Mal vom Hoch­was­ser heim­ge­sucht, just in dem Mo­ment, als An­woh­ner die Ver­wüs­tun­gen der ers­ten Über­schwem­mung be­sei­ti­gen woll­ten.

Wie das ers­te Hoch­was­ser, so wur­de auch das zwei­te durch ei­nen Deich­bruch ver­ur­sacht, wei­ter­hin stieg der Pe­gel des Yom Ri­ver nörd­lich der Flut­bar­rie­re der­ar­tig an, dass das Was­ser ins Lan­des­in­ne- re lief. Um­welt­mi­nis­ter Pree­cha Reng­som­boon­suk be­gab sich nach Suk­ho­t­hai, um sich ein Bild von der La­ge zu ma­chen. Höchs­te Prio­ri­tät sei es, den Pe­gel des Yom Ri­ver nicht wei­ter an­stei­gen zu las­sen. Auch Pree­cha sieht kei­nen An­lass zur Sor­ge, weil der Fluss pro Mi­nu­te 400 Ku­bik­me­ter Was­ser trans­por­tiert, vor­her wa­ren es 1200 Ku­bik­me­ter. Un­ter­des­sen wur­den die Ein­woh­ner in drei Be­zir­ken in Phitsa­nu­lok ge­warnt, dass der Pe­gel des Flus­ses an­stei­gen könn­te. In nied­rig ge­le­ge­nen Ge­bie­ten mög­li­cher­wei­se auf bis zu ei­nen Me­ter. For­schungs­mi­nis­ter Plod­pra­sop Su­ra­sa­wa­di ver­sprach am 16. De­zem­ber, al­les im Griff zu ha­ben: „Es gibt nichts, wo­mit wir nicht um­ge­hen könn­ten. Wir ha­ben Er­fah­rung.“

Newspapers in German

Newspapers from Thailand

© PressReader. All rights reserved.