Streit um Puea Thai Kan­di­da­ten für Gou­ver­neurs­wahl in Bang­kok

Wochen Blitz - - Thailand Nachrichten -

Wäh­rend die im Ja­nu­ar 2013 an­ste­hen­de Gou­ver­neurs­wahl in Bang­kok mit rie­si­gen Schrit­ten nä­her­rückt, ist in­ner­halb der Puea Thai Par­tei er­neut ei­ne hef­ti­ge De­bat­te über die Aus­wahl des end­gül­ti­gen Kan­di­da­ten aus­ge­bro­chen. Der Streit kommt über­ra­schend, da der stell­ver­tre­ten­de Po­li­zei­chef Pong­sa­pat Pong­cha­ro­en schon seit län­ge­rer Zeit als Her­aus­for­de­rer des am­tie­ren­den de­mo­kra­ti­schen Gou­ver­neurs Suk­humb­hand Pa­ri­ba­tra fa­vo­ri­siert wur­de.

Nach An­ga­ben thai­län­di­scher Me­di­en ha­ben zahl­rei­che Puea Thai Ab­ge­ord­ne­te und Stadt­rä­te aus Bang­kok ein Schrei­ben vor­be­rei­tet, in dem sie die Kan­di­da­tur von Su­darat Key­ura­phan — der stell­ver­tre­ten­den Che­fin, der im Mai 2007 auf­ge­lös­ten Thaks­in Par­tei "Thai Rak Thai" (Thai­län­der lie­ben Thai­län­der) — for­dern. Ji­rayu Huangsap, stell­ver­tre­ten­der Sp­re- cher der Puea Thai, ver­kün­de­te, dass der Brief nicht nur an die Pre­mier­mi­nis­te­rin son­dern auch an Par­tei­chef Cha­ru­pong Ruangs­u­wan über­ge­ben wer­de. Ei­ne Qu­el­le, die nicht ge­nannt wer­den woll­te, gab spä­ter be­kannt, dass na­tür­lich auch ein Brief an den in­of­fi­zi­el­len Puea Thai Chef Thaks­in Shina­wa­tra ge­schickt wer­de, da die­ser ja das letz­te Wort ha­be und die Ent­schei­dun­gen tref­fe.

Die "Su­darat För­de­rer" ar­gu­men­tie­ren, dass die 51-Jäh­ri­ge trotz ih­rer 5 jäh­ri­gen Zwangs­pau­se, die ihr zu­sam­men mit 110 wei­te­ren Mit­glie­dern nach der Auf­lö­sung der "Thai Rak Thai" Par­tei auf­er­legt wur­de, durch ihr frü­he­re Tä­tig­keit als Land­wirt­schafts­mi­nis­te­rin über reich­lich po­li­tisch Er­fah­rung ver­fü­ge ... was man von dem stell­ver­tre­ten­den Po­li­zei­chef Pong­sa­pat Pong­cha­ro­en nicht ge­ra­de be­haup­ten kön­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Thailand

© PressReader. All rights reserved.