1. Fussball Bun­des­li­ga - Der 12. Spiel­tag kom­plett

Wochen Blitz - - Sport -

FORT­SET­ZUNG THAI - FUSSBALL

Nach­dem sich die Fir­ma „Spon­sor“ent­schie­den hat­te als of­fi­zi­el­ler Spon­sor der Thai Pre­mier Li­ga aus­zug­stei­gen, hat­te sich To­yo­ta ent­schie­den sel­ber mit­zu­wir­ken und wird jähr­lich 100 Mil­lio­nen Baht für die Li­ga be­reit stel­len. Der Ver­trag soll über drei Jah­re lau­fen.

Nürn­berg knöpft Bay­ern ei­nen Punkt ab

Der FC Bay­ern Mün­chen hat am 12. Spiel­tag der Bun­des­li­ga erst­mals aus­wärts nicht ge­won­nen. Beim 1. FC Nürn­berg reich­te es für den Ta­bel­len­füh­rer nur zu ei­nem 1:1 (1:0). Vor 50.000 Zu­schau­ern im Nürn­ber­ger Sta­di­on brach­te Bay­ern-Tor­jä­ger Ma­rio Mand­zu­kic sein Team früh in Füh­rung (3.). Kurz nach dem Sei­ten­wech­sel er­ziel­te Mar­kus Feul­ner nach ei­nem Tor­wart­feh­ler von Ma­nu­el Neu­er den Aus­gleich (46.).

Da­mit ging auch ei­ne Se­rie der Münch­ner zu En­de. Die Bay­ern hat­ten zu­vor 36 Bun­des­li­gaspie­le nach Füh­rung in Fol­ge ge­won­nen.

Ju­bi­lar Klopp fei­ert Sieg ge­gen Fürth

Mit Glück und Glanz hat Bo­rus­sia Dort­mund Trai­ner Jür­gen Klopp ei­nen Sieg zum Ju­bi­lä­um be­schert. Bei Klopps 250. Spiel als Bun­des­li­ga-Coach ge­wann sei­ne Mann­schaft ge­gen Fürth mit 3:1.

Klopps Team hat­te zwar schon kon­zen­trier­te­re Leis­tun­gen ge­zeigt, die To­re wa­ren aber se­hens­wert - vor al­lem der So­lo­lauf von Ma­rio Göt­ze zum 3:1 (42.) war sein Geld wert. Ro­bert Le­wan­dow­ski brach­te die Bo­rus­sia mit sei­nen Sai­son­to­ren sechs und sie­ben zwei­mal in Füh­rung (3. und 15., Foul­elf­me­ter). Zol­tan Stie­ber glich zum zwi­schen­zeit­li­chen 1:1 für die Mann­schaft von Trai­ner Mi­ke Büs­kens aus (4.). Nach dem drit­ten Sieg im vier­ten Spiel in Fol­ge oh­ne Nie­der­la­ge steht Dort­mund, das Fürth be­reits im März im DFB-Po­kal-Halb­fi­na­le aus­ge­schal­tet hat­te, als Vier­ter wei­ter auf Tuch­füh­lung zu den Cham­pi­ons-Le­ague-Plät­zen.

Schürr­le und Kieß­ling scho­cken Schal­ke

Bay­er Le­ver­ku­sen hat nach der 1:3-Nie­der­la­ge ge­gen den VfL Wolfs­burg ei­ne deut­li­che Re­ak­ti­on ge­zeigt. Im Spit­zen­spiel des 12. Spiel­tags be­zwang Bay­er den Ta­bel­len­zwei­ten FC Schal­ke 04 mit 2:0 (1:0).

Vor et­wa 30.000 Zu­schau­ern in der aus­ver­kauf­ten BayA­re­na tra­fen And­re Schürr­le in der 45. Mi­nu­te mit ei­nem se­hens­wer­ten Dis­tanz­schuss und Ste­fan Kieß­ling in der 67. Mi­nu­te für Le­ver­ku­sen. In der 80. Mi­nu­te schei­ter­te Kieß­ling zu­dem mit sei­nem Foul­elf­me­ter an Schal­ke-Tor­wart Un­ner­stall. Schal­kes In­nen­ver­tei­di­ger Ky­ria­kos Pa­pa­do­pou­los flog in der 82. Mi­nu­te nach wie­der­hol­tem Foul­spiel mit Gelb-Rot vom Platz. Wäh­rend es die Schal­ker ver­pass­ten, den Aus­rut­scher des FC Bay­ern Mün­chen (1:1 in Nürn­berg) aus­zu­nut­zen, schiebt sich Bay­er Le­ver­ku­sen wei­ter an die Spit­zen­grup­pe her­an.

Bre­men kämpft Düs­sel­dorf in Un­ter­zahl nie­der

Im Spiel Eins nach der Ära Klaus All­ofs hat Wer­der Bre­men ge­zeigt, dass es auch oh­ne den Ge­schäfts­füh­rer geht. Das Team von Trai­ner Tho­mas Schaaf ge­wann ge­gen Fortu­na Düs­sel­dorf mit 2:1. Nils Petersen (51.) und Ke­vin De Bruy­ne (82.) dreh­ten die Par­tie zu­guns­ten der Bre­mer, nach­dem Jens Lan­ge­ne­ke den Auf­stei­ger vom Rhein per Straf­stoß in Füh­rung ge­bracht hat­te (10.). Wer­der ist durch den drit­ten Heim­sieg hin­ter­ein­an­der nach zwölf Spiel­ta­gen vor­erst wie­der auf Eu­ro­pa­po­kal-Kurs, Düs­sel­dorf konn­te auch die sieb­te Par­tie hin­ter­ein­an­der nicht ge­win­nen und ge­rät im­mer mehr in Ab­stiegs­ge­fahr.

Son schießt HSV zum Heim­sieg ge­gen Mainz

Mit ei­nem glück­li­chen 1:0 (0:0)-Sieg ge­gen Mainz 05 hat der Ham­bur­ger SV den An­schluss an die obe­ren Ta­bel­len­re­gio­nen der Bun­des­li­ga ge­schafft.Der drit­te Heim­sieg für die Han­sea­ten war nach ei­ner schwa­chen Leis­tung vor über 51.000 Zu­schau­ern al­ler­dings schmei­chel­haft. Son He­ung Min (63.) er­ziel­te den Füh­rungs­tref­fer in ei­ner Par­tie, in der die Main­zer rei­fer und spiel­stär­ker wa­ren und sich über ver­lo­re­ne Punk­te är­gern muss­ten.

Frank­furt be­haup­tet Platz drei

Ein­tracht Frank­furt hat sei­ne klei­ne Schwä­che­pha­se ge­gen den Ta­bel­len­letz­ten FC Augs­burg über­wun­den und Platz drei be­haup­tet.

Nach nur ei­nem Punkt in den letz­ten drei Be­geg­nun­gen ge­wann der Auf­stei­ger am zwölf­ten Spiel­tag 4:2 (2:1) und be­scher­te Trai­ner Ar­min Veh da­mit zugleich ei­nen Er­folg ge­gen sei­nen Hei­mat­klub, bei dem er so­wohl sei­ne Kar­rie­re als Spie­ler wie auch als Coach be­gon­nen hat­te. Für Augs­burg und Trai­ner Mar­kus Wein­zierl wird die Si­tua­ti­on nach der vier­ten Nie­der­la­ge in Fol­ge da­ge­gen im­mer be­droh­li­cher. Augs­burgs Stür­mer Sa­scha Möl­ders lei­te­te mit ei­nem Ei­gen­tor in der sieb­ten Mi­nu­te die Nie­der­la­ge ein. Ste­fan Ai­g­ner (32.) und Alex­an­der Mei­er (52., 75. Hand­elf­me­ter) mit zwei To­ren er­ziel­ten die wei­te­ren Frank­fur­ter Tref­fer. Auf der Ge­gen­sei­te hiel­ten Ja- Cheol Koo vor der Pau­se und Möl­ders (64.) die Par­tie für Augs­burg bis ei­ne Vier­tel­stun­de vor Schluss of­fen.

Wolfs­burg ar­bei­tet sich wei­ter nach oben

Der VfL Wolfs­burg hat am 12. Spiel­tag der Bun­des­li­ga sei­nen Auf­wärts­trend fort­ge­setzt. Bei 1899 Hof­fen­heim sieg­ten die Wöl­fe 3:1 (2:0). Vor 18.000 Zu­schau­ern in der Hof­fen­hei­mer Are­na brach­te Ma­ko­to Hase­be die Gäs­te per Kopf­ball in Füh­rung (7.). Bas Dost er­höh­te kur­ze Zeit spä­ter auf 2:0 (24.). Nal­do sorg­te per Frei­stoß für den drit­ten Tref­fer (78.), ehe der ein­ge­wech­sel­te Eren Der­diyok den Eh­ren­tref­fer für Hof­fen­heim er­ziel­te. Wolfs­burgs neu­er Ma­na­ger Klaus All­ofs fei­er­te da­mit ei­nen ge­lun­gen Ein­stand auf der Bank der Wöl­fe.

Stutt­gart be­steht auch in Glad­bach

Der VfB Stutt­gart hat sei­ne Aus­wärts­stär­ke auch bei Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach un­ter Be­weis ge­stellt: Dank ei­nes schmei­chel­haf­ten 2:1 (1:1)-Sie­ges am zwölf­ten Spiel­tag stell­te der VfB den An­schluss an die in­ter­na­tio­na­len Plät­ze wie­der her.

Für die Schwa­ben war es be­reits der drit­te Drei­er auf frem­dem Platz, wäh­rend die Bo­rus­sia nach zu­letzt drei Pflicht­spie­len oh­ne Nie­der­la­ge im di­rek­ten Du­ell der Eu­ro­pa-Le­ague-Teil­neh­mer wie­der ei­nen Rück­schlag hin­neh­men muss­te. Fünf Ta­ge vor den Grup­pen­spie­len im Eu­ro­pa­po­kal ge­gen AEL Li­mas­sol (Glad­bach) und bei Steaua Bu­ka­rest (Stutt­gart) brach­te Mar­tin Stranzl die Bo­rus­sia früh in Füh­rung (7.). Der VfB glich durch Mar­tin Har­nik aus (8.), ehe Ro­el Brou­wers ein un­glück­li­ches Ei­gen­tor un­ter­lief (72.). Der VfB schaff­te mit nun­mehr 16 Punk­ten den An­schluss an das obe­re Mit­tel­feld, die punkt­glei­che Bo­rus­sia tritt hin­ge­gen wei­ter auf der Stel­le.

Frei­burg ge­winnt erst­mals in Han­no­ver

Über ei­nen eben­so über­ra­schen­den wie ver­dien­ten Aus­wärts­sieg bei Han­no­ver 96 konn­te sich der SC Frei­burg am zwölf­ten Spiel­tag freu­en. Das Team von Trai­ner Chris­ti­an Streich ge­wann am Sams­tag bei den Nie­der­sach­sen 2:1 (1:1) und konn­te da­mit im sechs­ten An­lauf erst­mals drei Punk­te bei den 96ern ho­len. Jo­na­than Schmid hat­te die Gäs­te früh in Füh­rung ge­bracht (11.), Mo­ham­med Ab­del­laoue konn­te durch ei­nen strit­ti­gen Hand­elf­me­ter zwar aus­ge­gli­chen (33.), doch der Ex-Han­no­ve­ra­ner Jan Ro­sen­thal (55.) sorg­te für den Er­folg der Breis­gau­er, die nun seit vier Pflicht­spie­len un­ge­schla­gen sind. Für die zu Hau­se einst schier un­schlag­ba­ren 96er war es be­reits die zwei­te He­implei­te der Sai­son.

Newspapers in German

Newspapers from Thailand

© PressReader. All rights reserved.