Im­port von In­sek­ti­zi­den ver­dop­pelt

Wochen Blitz - - Thailand Nachrichten -

Ex­per­ten war­nen: die Re­gie­rung soll­te die Nut­zung von Pes­ti­zi­den ein­schrän­ken, die in der Land­wirt­schaft ver­wen­det wer­den, weil sich der Im­port der Gift­stof­fe ver­dop­pelt hat.

Laut Un­ter­la­gen des Land­wirt­schafts­am­tes wur­den 2011 über 160.000 Ton­nen In­sek­ti­zi­de und Fun­gi­zi­de im Wert von 22 Mil­li­ar­den Baht nach Thai­land im­por­tiert.

In die­sem noch nicht ab­ge­lau­fe­nen Jahr wa­ren es bis Sep­tem­ber 120.000 Ton­nen, bis De­zem­ber könn­ten es eben­falls 160.000 Ton­nen wer­den.

Biot­hai, ei­ne Or­ga­ni­sa­ti­on, die sich für al­ter­na­ti­ve Land­wirt­schaft ein­setzt, warnt vor dem Miss­brauch von In­sek­ti­zi­den und Fun­gi­zi­den auf Thai­lands Land­wirt­schafts­flä­chen, weil dies ei­ne Ge­sund­heits­ge­fahr für Far­mer und Kon­su­men­ten be- deu­te. Che­mi­ka­li­en in der Land­wirt­schaft wür­den 30% der In­ves­ti­tio­nen aus­ma­chen, soll­te aber nicht mehr als 10% der Ge­samt­kos­ten be­tra­gen. Der Trend gin­ge aber zu im­mer hö­he­ren Im­por­ten, was zei­ge, wie un­ge­sund thai­län­di­sche Land­wirt­schaft ist, sag­te ein Ver­tre­ter von Biot­hai.

So gibt es auch im­mer noch Che­mi­ka­li­en, die im­por­tiert und auf Fel­dern ver­wen­det wer­den, ob­wohl die­se in an­de­ren Län­dern wie den USA, Groß­bri­tan­ni­en, Ma­lay­sia oder Singapur ver­bo­ten sind.

Bei ei­ner Un­ter­su­chung von Ge­mü­se auf Bang­ko­ker Märk­ten wur­den denn auch Spu­ren von To­xi­nen ge­fun­den. In ei­ni­gen Pro­ben über­schritt die Men­ge der To­xi­ne den in der Eu­ro­päi­schen Uni­on gel­ten­den Grenz­wert um 40%, der bei 0,02 Mil­li­gramm pro Ki­lo­gramm liegt. Auch was den Reis­an­bau be­trifft, so gei­zen die Far- mer nicht mit Che­mi­ka­li­en: Wur­den 2010 rund 8 Mil­lio­nen Ki­lo­gramm In­sek­ti­zi­de und an­de­re Che­mi­ka­li­en im­por­tiert, war es 2011 mit rund 15 Mil­lio­nen Ton­nen dop­pelt so viel.

In Thai­land sind über 27.000 land­wirt­schaft­li­cher Che­mi­ka­li­en re­gis­triert, im Ver­gleich sind es in Viet­nam 1743, in In­do­ne­si­en 1158 und in Ma­lay­sia nur 917.

Der Staat ist nicht ganz un­schul­dig an dem ho­hen Ver­brauch von che­mi­schen Stof­fen in Thai­lands Land­wirt­schaft: 1992 wur­de die Im­port­steu­er auf­ge­ho­ben, um In­ves­ti­ti­ons­kos­ten in der Land­wirt­schaft zu sen­ken. Ein zwei­schnei­di­ges Schwert, weil dem un­ge­hemm­ten Ge­brauch von Che­mi­ka­li­en Tür und Tor ge­öff­net wird. Vor­ge­schla­gen wur­de, Che­mi­ka­li­en in Hö­he von zwi­schen 5% bis 10% an­ge­mes­sen zu be­steu­ern.

Newspapers in German

Newspapers from Thailand

© PressReader. All rights reserved.