Fo­to ei­ner Tou­ris­tin mit ei­ner Bud­dha-sta­tue be­lei­digt Thais

Wochen Blitz - - Thailand Nachrichten -

Ein Fo­to, auf der ei­ne Tou­ris­tin mit ei­ner Bud­dha-Sta­tue im Sri­san­petch Tem­pel der Pro­vinz Ayutt­ha­ya po­siert, emp­fan­den die Thais als ei­ne Be­lei­di­gung und hat zu hef­ti­gen Ge­sprä­chen im In­ter­net ge­sorgt.

Be­rich­tet wur­de, dass die frem­de Frau hin­ter der Bud­dha-Sta­tue stand und ih­ren Kopf so­wie Ar­me an die glei­chen feh­len­den Stel­len setz­te wie die Sta­tue, be­vor das Fo­to auf­ge­nom­men wur­de. Ein Schild in meh­re­ren Spra­chen steht am Ein­gang des Tem­pels, wor­auf ge­schrie­ben steht, dass Tou­ris­ten sich an­ge­mes­sen ver­hal­ten sol­len.

Ein thai­län­di­scher Tou­rist sag­te, dass er den Vor­fall wäh­rend sei­ner Rei­se nach Ayutt­ha­ya be­ob­ach­tet hat­te. Der Mann sag­te wei­ter, dass die aus­län­di­schen Be­su­cher auch bei an­de­ren Ge­le­gen­hei­ten un­an­ge­mes­se­ne Fo­tos mach­ten.

Bei ei­ner On­li­ne-Dis­kus­si­on kom­men­tier­te je­mand, dass ei­ne Per­son et­was über die Tra­di­ti­on und Kul­tur ei­nes Or­tes ler­nen soll­te, be­vor er die Rei­se an­tritt. Ei­ni­ge Aus­län­der ken­nen die Tra­di­ti­on und Kul­tur nicht, al­so liegt hier die Schuld bei den zu­stän­di­gen Be­hör­den, wel­che die Tou­ris­ten hin­sicht­lich die­ses Vor­falls nicht ge­nug In­for­ma­tio­nen lie­fern.

Ein Si­cher­heits­be­am­ter er­klär­te, dass die An­ge­stell­ten im Tem­pel die An­la­ge nicht voll­stän­dig über­wa­chen kön­nen. Schon gar nicht über die Neu­jahrs­ta­ge wäh­rend des star­ken Zus­troms von Tou­ris­ten. Nor­ma­ler­wei­se warnt das Per­so­nal die Be­su­cher kei­ne un­an­ge­mes­se­nen Bil­der auf­zu­neh­men und bit­ten sie, die­se höf­lichst zu lö­schen.

Newspapers in German

Newspapers from Thailand

© PressReader. All rights reserved.