3G bald in halb Thai­land

Wochen Blitz - - Vorderseite -

Der Mo­bil­funk­an­bie­ter AIS ver­sprach, das 3G-Netz bis Mai für 13 Mil­li­ar­den Baht so weit aus­zu­bau­en, dass die Hälf­te der Be­völ­ke­rung die­ses nut­zen kann. Der größ­te Mo­bil­funk­an­bie­ter will in­ner­halb die­ses Jah­res das Netz auf der Fre­quenz 2,1 Gi­ga­hertz fer­ner so­weit aus­bau­en, dass 80% der Be­völ­ke­rung Zu­gang hat. Bis Mai sol­len min­des­tens 3000 Re­lais­sta­tio­nen um­ge­rüs­tet bzw. ge­baut wer­den, die­se ent­ste­hen in Bangkok und in 18 wei­te­ren Pro­vin­zen, er­klär­te der Chef von AIS, Wi­chi­an Mek­tra­karn.

Die Fir­ma hat 39 Mil­lio­nen Kun­den, von de­nen 30 Mil­lio­nen noch 2G be­nut­zen. Durch ei­ne Rei­he von An­ge­bo­ten und Son­der­ta­ri­fen sol­len die­se da­zu be­wo­gen wer­den, auf 3G um­zu­stei­gen.

Die Re­gu­lie­rungs­be­hör­de NBTC hat nach der Ver­stei­ge­rung der Li­zen­zen vor­ge­schrie­ben, dass in­ner­halb von zwei Jah­ren die Hälf­te der Be­völ­ke­rung Zu­gang zum 3G-Netz ha­ben soll, 80% sol­len es nach die­sen Vor­ga­ben in vier Jah­ren sein. So lan­ge will AIS je­doch nicht war­ten. Som­pra­song Bo­on­yach­ai, Vi­ze­Vor­sit­zen­der des Auf­sichts­ra­tes von AIS, kün­dig­te an, dass 2013 ei­ne tech­no­lo­gi­sche Zei­ten­wen­de in Thai­land ein­läu­ten wer­de: Da­zu ge­hö­ren die Ent­wick­lung von 4G und di­gi­ta­les Fern­se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Thailand

© PressReader. All rights reserved.