Be­trun­ke­ner und un­ter Dro­gen ste­hen­der Mönch stiehlt Bus

Wochen Blitz - - Thailand Nachrichten -

Ein Mann und ei­ne Frau wur­den am 18. Ja­nu­ar ver­haf­tet, weil sie in zwei ver­schie­de­nen Fäl­len Frau­en zur Pro­sti­tu­ti­on zwan­gen.

Der 36 Jah­re al­te In­ha­ber ei­nes Re­stau­rants im Stadt­be­zirk Kan­chana­b­u­ri wur­de fest­ge­nom­men, weil er sechs Frau­en aus Bur­ma be­schäf­tig­te, die als Pro­sti­tu­ier­te ar­bei­te­ten. Die jüngs­te Frau war 17 Jah­re alt. Der Mann ge­stand, die Frau­en von ei­nem Agen­ten „ge­kauft“zu ha­ben und sie dann zur Pro­sti­tu­ti­on ge­zwun­gen zu ha­ben, da­mit er sei­ne „In­ves­ti­ti­on“von Zehn­tau­sen­den Baht pro Kopf zu­rück­er­hält.

In Si Sa­ket wur­de ei­ne 48 Jah­re al­te Frau ver­haf­tet, weil sie ei­ne 16 Jah­re al­te Schü­le­rin zur Pro­sti­tu­ti­on zwang. Die Ver­haf­tung fand in ei­nem Ho­tel statt, ein Po­li­zist hat­te sich als Kun­de aus­ge­ge­ben.

Am frü­hen Di­ens­tag­mor­gen wur­de die Po­li­zei zu ei­nem Bahn­hof in der Pro­vinz Sa­mut Pra­kan (Bangkok Me­tro­po­li­tan Re­gi­on) ge­ru­fen, wo ein be­trun­ke­ner und un­ter Dro­gen ste­hen­der, bud­dhis­ti­scher Mönch ei­nen lee­ren Bus für ei­ne "Spritz­tour" ent­führt hat­te.

Herr Ka­molsak Ma­nee­chan­suk, der 40-jäh­ri­ge Bus­fah­rer, er­klär­te der Po­li­zei, er ha­be den Bus der Rou­te 21 vor der Fahrt bei lau­fen­dem Mo­tor am Bahn­hof kurz ver­las­sen, um sich ei­nen Snack zu kau­fen. Als er Mi­nu­ten spä­ter zu­rück­ge­kom­men sei, ha­be er mit Ent­set­zen fest­stel­len müs­sen, dass das Fahr­zeug ver­schwun­den war. Ar­bei­ter am Bahn­hof hät­ten ihm dar­auf­hin er­klärt, dass ein ganz of­fen­sicht­lich be­trun­ke­ner Mönch in den Bus ge­tor­kelt sei und mit dem Fahr­zeug den Bahn­hof ver­las­sen ha­be.

Meh­re­re Po­li­zei­strei­fen mach­ten sich auf die Su­che nach dem ver­schwun­de­nen Bus und wur­den nach et­wa 5 km auf der Khu Sang-Pracha Ut­hit Road in der Ge­mein­de Bang Pla Kot des Di­strik­tes Ph­ra Sa­mut Che­di fün­dig. Al­ler­dings be­fand sich der Dieb nicht mehr im Bus.

Die Be­am­ten ent­deck­ten den 37-jäh­ri­gen Ph­ra Yot­petch K. kur­ze Zeit spä­ter, wie er ziel­los durch die Ge­gend irr­te. Sein Mönchs­ge­wand hat­te er am Ober­kör­per kom­plett ent­fernt; nach An­ga­ben der Po­li­zei war er nicht in der Ver­fas­sung Fra­gen zu be­ant­wor­ten.

Sehr viel spä­ter — nach­dem er wie­der ei­ni­ger­ma­ßen nüch­tern war — be­rich­te­te der Mönch, er ha­be Al­ko­hol ge­gen sei­ne Ver­dau­ungs­stö­run­gen ge­trun­ken und kön­ne sich nicht mehr er­in­nern, was da­nach pas­siert sei. Er wis­se nur noch, dass er ir­gend­wann wie­der im Bus auf­ge­wacht sei. Der 37-Jäh­ri­ge ge­stand au­ßer­dem, et­was Metham­phet­amin bei ei­nem an­de­ren Mönch ge­kauft und da­nach ge­raucht zu ha­ben. Der Dro­gen­kon­sum wur­de durch ei­nen Urin­test be­stä­tigt.

Ph­ra Yot­petch K. wird sich we­gen di­ver­ser De­lik­te vor Ge­richt ver­ant­wor­ten müs­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Thailand

© PressReader. All rights reserved.