Re­gie­rungs­zwist we­gen sau­di­schem Re­li­gi­ons­zen­trum

Amerika Woche - - Alpenregion -

Die gro e Ko­ali­ti­on ist sich un­eins über den wei­te­ren mgang mit dem um­strit­te­nen sau­di­schen eli­gi­ons­zen­trum, das selbst von li­be­ra­len os­lems wei­test­ge­hend ab­ge­lehnt wird. Bun­des­kanz­ler

er­ner a mann (SP ) ver­tei­dig­te am Di­ens­tag sei­ne al­tung, dass das in ien an­säs­si­ge Ab­dul­lah-Zen­trum (KA C D) sich kri­tisch zur har­ten Stra­fe Sau­di-Ara­bi­ens für den Blog­ger aif Ba­da­wi äu ern müs­se. Vi­ze­kanz­ler einhold it­ter­leh­ner ( VP, oto) be­ton­te da­ge­gen, das Zen­trum sei nicht für en­schen­rech­te zu­stän­dig, son­dern für den in­ter­re­li­gi sen Dia­log. r se­he kei­nen be­grün­de­ten Vor­wurf , dem man dem Zen­trum ma­chen k nne. Kri­tik an der nsti­tu­ti­on k nne ster­reich scha­den, et­wa durch den Ab­zug der rga­ni­sa­ti­on erd le por­tie­ren­der Län­der ( P C) aus ien. Das Ab­dul­lah- Zen­trum war von ster­reich, Spa­ni­en und Sau­di-Ara­bi­en ge­grün­det wor­den. Kri­ti­ker se­hen die in­rich­tung von en­schen­rechts­ver­let­zun­gen in Sau­di-Ara­bi­en.

Newspapers in German

Newspapers from USA

© PressReader. All rights reserved.