Ent­ge­gen­kom­men

Amerika Woche - - Meinung -

Die Eu­ro­pä­er ha­ben Ge­le­gen­heit, ei­ge­ne Feh­ler zu be­sei­ti­gen. So hat die Troi­ka man­geln­de so­zia­le Aus­ge­wo­gen­heit wenn nicht dik­tiert, so zu­min­dest zu­ge­las­sen. Die Kos­ten der Kri­se ha­ben größ­ten­teils un­te­re und mitt­le­re Ein­kom­mens­schich­ten be­zahlt, wäh­rend die obe­ren Zehn­tau­send un­ge­scho­ren da­von ka­men. Doch auch die bis­he­ri­gen Re­gie­rungs­par­tei­en schreck­ten da­vor zu­rück, sich mit der ei­ge­nen Kli­en­tel und den Olig­ar­chen im Lan­de an­zu­le­gen. Das kann nun ein Neu­ling, zu­mal mit ei­nem so kla­ren Re­gie­rungs­auf­trag, schaf­fen. Aus­ge­rech­net Tsi­pras könn­te al­so ei­nen ra­di­ka­len Um­bau der grie­chi­schen Struk­tu­ren ein­lei­ten, der nö­tig ist, um Wett­be­werbs­fä­hig­keit und At­trak­ti­vi­tät des Lan­des für In­ves­to­ren zu stei­gern. Da­für wür­de sich ein Ent­ge­gen­kom­men beim Ab­bau des Schul­den­bergs loh­nen.

Newspapers in German

Newspapers from USA

© PressReader. All rights reserved.