Be­völ­ke­rung wächst deut­lich we­gen falsch ge­deu­te­ter Zu­wan­de­rung

Amerika Woche - - Alpenregion -

Sind syl­be­wer­ber uwan­de­rer, sind sie Ein­woh­ner ohl kaum, auch wenn sie ein zeit­lich be­grenz­tes ufent­halts­recht er­hal­ten. Die Sta­tis­tik­be­hör­de in ien scheint das an­ders zu se­hen, denn sie rech­net die so­ge­nann­ten lücht­lin­ge - man mag das ort kaum mehr in den Mund neh­men - zu den ös­ter­rei­chi­schen Men­schen da­zu. Da­durch wer­de bis 2020 die Ein­woh­ner­zahl die eun-Mil­lio­nen-Mar­ke über­schrei­ten. Ein ut­teil des uwach­ses ge­he auf das Kon­to der uwan­de­rung durch lücht­lin­ge, so die Be­hör­de. Im Durch­schnitt der ah­re 2009 bis 201 zo­gen rund 1 .000 Men­schen in die lpen­re­pu­blik, 2 Pro­zent von ih­nen stamm­ten nicht aus Eu­ro­pa, son­dern vor al­lem aus Syrien, dem Irak und fgha­nis­tan. Die Sta­tis­ti­ker ge­hen zu­dem da­von aus, dass 20 0 eder vier­te in

ster­reich le­ben­de Bür­ger aus dem us­land stam­men wer­de.

Newspapers in German

Newspapers from USA

© PressReader. All rights reserved.