Lkw fah­ren per Ober­lei­tung im Test bei Lü­beck und Frank­furt

Zu­kunft des Last­wa­gen­ver­kehrs oder Geld­ver­schwen­dung? Trans­por­ter fah­ren mit Elek­tro­mo­tor, auf stark ge­nutz­ten Au­to­bah­nen kommt der Strom aus der Ober­lei­tung.

Amerika Woche - - News -

Auf zwei Au­to­bahn-Ab­schnit­ten in Deutsch­land wer­den ab An­fang 2019 Elek­tro-Lastwagen mit Strom aus ei­ner Ober­lei­tung fah­ren. Für den Test wur­den zwei je sechs Ki­lo­me­ter lan­ge Stre­cken auf der A1 bei Lü­beck und auf der A5 zwi­schen Darm­stadt und dem Frank­fur­ter Flug­ha­fen aus­ge­wählt.

Das Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um för­dert das Vor­ha­ben als Teil des Ak­ti­ons­pro­gramms Kli­ma­schutz 2020 mit rund 35 Mil­lio­nen Eu­ro. Die Pro­jekt­vor­schlä­ge aus Hes­sen und Schles­wig-Hol­stein er­hiel­ten den Zu­schlag.

„Ziel des Feld­ver­suchs ist es, den mehr wer­den­den Gü­ter­ver­kehr kli­ma­ver­träg­lich zu ge­stal­ten“, sag­te Um­welt­staats­se­kre­tär Jo­chen Flas­barth in Ber­lin. Selbst un­ter güns­ti­gen Be­din­gun­gen wer­de sich der An­teil der Schie­ne am ge­sam­ten Gü­ter ver­kehr bis 2050 nur auf 30 Pro­zent er­hö­hen las­sen, der­zeit sind es rund 18 Pro­zent.

„An der Elek­tri­fi­zie­rung des Lk­wVer­kehrs führt des­halb gar kein Weg vor­bei“, fol­ger­te Flas­barth. „Bis­her hat es dem Ver­kehrs­sek­tor an In­no­va­ti­ons­schwung ge­fehlt.“Der Ver­kehr in Deutsch­land ha­be des­halb 2016 noch ge­nau­so viel Treib­haus­ga­se pro­du­ziert wie 1990.

Auf bei­den Ver­suchs­stre­cken wer­den je fünf Pro­to­ty­pen der VW-Toch­ter Sca­nia zum Ein­satz kom­men, sag­te Ver­kehrs­re­fe­rent Matthias Schef­fer. Die Lkw fah­ren aus­schließ­lich elek­trisch. Sie sol­len so viel Strom aus der Ober­lei­tung zie­hen, dass die Bat­te­rie für den rest­li­chen Teil der Fahrt aus­rei­chend ge­la­den ist.

Die Aus­rüs­tung von ei­nem Ki­lo­me­ter Au­to­bahn mit ei­ner Strom­ver­sor­gung kos­tet nach An­ga­ben des Um­welt­mi­nis­te­ri­ums je Fahrt­rich­tung et­wa ei­ne Mil­li­on Eu­ro! Auf län­ge­re Sicht fie­len die­se In­fra­struk­tur­kos­ten aber kaum noch ins Ge­wicht, wenn man da­von aus­ge­he, dass die Lkw mit güns­ti­gem Strom aus er­neu­er­ba­ren Ener­gi­en un­ter­wegs sind.

Nach Ein­schät­zung des Mi­nis­te­ri­ums eig­nen sich rund 5000 der ins­ge­samt 13.000 Au­to­bahn-Ki­lo­me­ter in Deutsch­land für Ver­kehr mit Elek­tro-Lkw. Dort ge­be es aus­rei­chend Gü­ter­ver­kehr. Schef­fer hält 1000 Au­to­bahn­ki­lo­me­tern mit Ober­lei­tung für ei­ne rea­lis­ti­sche Grö­ßen­ord­nung, so­fern sich das Sys­tem in den Tests be­wäh­re. Das be­deu­te­te ei­ne Ge­samt­in­ves­ti­ti­on von zwei Mil­li­ar­den Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from USA

© PressReader. All rights reserved.