Um­fra­ge: Rus­sen se­hen Sta­lin als wich­tigs­te Per­son der Ge­schich­te

Amerika Woche - - Global -

Mos­kau (dpa) - Die Rus­sen ha­ben in ei­ner Um­fra­ge den so­wje­ti­schen Dik­ta­tor Jo­sef Sta­lin zum zwei­ten Mal in Fol­ge zur «her­aus­ra­gends­ten Per­son der Ge­schich­te» ge­wählt. Den zwei­ten Platz teilt sich Kreml­chef Wla­di­mir Pu­tin mit dem rus­si­schen Na­tio­nal­dich­ter Alex­an­der Pusch­kin, wie das un­ab­hän­gi­ge Le­wa­daZen­trum am Mon­tag in Mos­kau mit­teil­te.

Schluss­licht der Top 20 ist der ehe­ma­li­ge so­wje­ti­sche Staats­prä­si­dent und Frie­dens­no­bel­preis­trä­ger Mich­ail Gor­bat­schow. Nur drei Aus­län­der schaff­ten den Sprung in Lis­te: Der fran­zö­si­sche Kriegs­herr Na­po­le­on, der deut­sche Wis­sen­schaft­ler Al­bert Ein­stein so­wie der bri­ti­sche For­scher Isaac New­ton be­geis­tern die Rus­sen.

Ins­ge­samt wur­den 1600 Men­schen in un­ter­schied­li­chen Re­gio­nen Russ­lands be­fragt, die Um­fra­ge wird al­le fünf Jah­re wie­der­holt. Pu­tin er­reich­te in die­sem Jahr das ers­te Mal seit sei­nem Amts­an­tritt vor 17 Jah­ren die Top Drei. Aber auch 2012 lan­de­te er be­reits un­ter den Top Zehn.

His­to­ri­ker kri­ti­sie­ren seit län­ge­rem ei­ne Ver­herr­li­chung von Sta­lin. Der Schre­ckens­herr­schaft mit To­des­la­gern und Er­schie­ßun­gen fie­len Hun­dert­tau­sen­de Men­schen zum Op­fer.

Newspapers in German

Newspapers from USA

© PressReader. All rights reserved.