Salz­burgs Bür­ger­meis­ter muss we­gen Fi­nanz­skan­dal in Haft

Amerika Woche - - Alpenregion -

Salz­burgs Bür­ger­meis­ter Heinz Scha­den ist we­gen des Fi­nanz­skan­dals der Stadt zu ei­ner Haft­stra­fe ver­ur­teilt wor­den. Scha­den muss we­gen Bei­hil­fe zur Un­treue drei Jah­re ins Ge­fäng­nis, teil­te das Ge­richt Frei­tag­abend mit. Zwei Jah­re da­von sind auf Be­wäh­rung. Der So­zi­al­de­mo­krat muss­te sich we­gen ei­nes Tei­la

! "# $ % $ der Mo­zart­stadt ein Scha­den von 4,8 Mil­lio­nen Eu­ro ent­stan­den. Auch für die sechs wei­te­ren An­ge­klag­ten gab es Ver­ur­tei­lun­gen und Haft­stra­fen. Da­mit wur­den erst­mals auch Po­li­ti­ker straf­recht­lich für den Fi­nanz­skan­dal zur Ver­ant­wor­tung ge­zo­gen. Der SPÖ-Po­li­ti­ker Scha­den, der seit 18 Jah­ren Salz­burgs Bür­ger­meis­ter ist, be­teu­er­te stets sei­ne Un­schuld und deu­te­te im Vor­feld im Fal­le ei­ner Ver­ur­tei­lung sei­nen Rück­tritt an. Das wür­de vor­ge­zo­ge­ne Bür­ger­meis­ter­wah­len in Salz­burg be­deu­ten. „Die

# "# &' *"#

Newspapers in German

Newspapers from USA

© PressReader. All rights reserved.