Schul­dig

Datum - - Daten - Text & Gra­fik: Van­ja Ivan­ce­vic Qu­el­le: Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um, Kri­mi­nal­sta­tis­tik­be­richt

Wer wird in Ös­ter­reich wo­für ver­ur­teilt?

Je­des

Jahr ver­öf­fent­li­chen Jus­tiz und Po­li­zei Kri­mi­na­li­täts­sta­tis­ti­ken. Die Po­li­zei er­fass­te im Jahr 2016 mehr als 537.000 Fäl­le. Das tat­säch­li­che Aus­maß von Kri­mi­na­li­tät in Ös­ter­reich kann auf­grund der Dun­kel­zif­fer al­ler­dings nicht ex­akt er­mit­telt wer­den. Un­ter den mehr als 246.000 ge­klär­ten Fäl­len gab es 2016 nur 30.450 rechts­kräf­ti­ge Ver­ur­tei­lun­gen. Ein Blick ent­lang des Jus­tiz­ap­pa­ra­tes zeigt, wo al­le an­de­ren lan­den. 2016 wur­den fast sechs Mal so vie­le Män­ner wie Frau­en ver­ur­teilt. Das ent­spricht als Pro­por­ti­on auch in et­wa dem Ge­schlech­ter­ver­hält­nis bei von der Po­li­zei er­fass­ten Ver­däch­ti­gen. •

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.