Odys­se­en mit Hund

Der Standard - - LEBEN - Von Ju­lya Ra­bi­no­wich

Odys­seus hat­te es echt übel er­wischt. Sei­ne Irr­fahrt teil­te er zwar an­fäng­lich noch mit An­ge­stell­ten, aber bald wur­den die in Schwei­ne ver­wan­delt, von Zy­klo­pen zer­gatscht oder von Mee­res­mons­tern ver­speist.

Wenn man aber mit Hund reist, ist kei­ne Odys­see wirk­lich hoff­nungs­los. Gut, ei­nen zau­ber­kun­di­gen Sohn des Son­nen­got- tes, der mich auf sei­ner In­sel als Ge­lieb­te fest­hal­ten woll­te, ha­ben wir noch nicht ge­trof­fen. Aber soll­te das mal pas­sie­ren, dann ver­kraf­ten wir das.

Der Hund näm­lich ist Pu­bli­kum ge­wohnt. Vie­le Le­se­rei­sen ha­ben wir ge­mein­sam be­strit­ten. Und auf der Büh­ne be­nimmt er sich wie ein En­gel. Manch­mal halt wie der mit der Po­sau­ne. Nach den ers­ten Le­sun­gen glaub­te er noch an ei­nen be­dau­er­li­chen Irr­tum. Ir­gend­wie hat­ten wir den Weg zum See und in die Ber­ge ein­fach nicht ge­fun­den, wie üb- lich. Nach der drit­ten Städ­te­rei­se stieg der Hund be­reits mit leicht ver­bit­ter­tem Blick aus dem Wa­gon. Mit zy­ni­schem Zug um die Lef­ze. Die Al­te wur­de ein­fach zu dep­pert, um an­stän­di­ge Ur­lau­be zu pla­nen. Ver­schleiß­er­schei­nun­gen übels­ter Sor­te. Da­nach füg­te er sich aber in sein Tin­gel­l­e­ben. Bes­ser, als bei der hoch­a­gi­len Kat­ze mei­ner Mut­ter zu blei­ben, von der er re­gel­mä­ßig mit ver­ris­se­nem Rü­cken zu­rück­kehr­te.

Wir stran­de­ten in Ve­ne­dig, schlie­fen in Klos­ter­ge­bäu­den in Prag, jag­ten Mäu­schen in Inns- bruck und hol­ten uns Ze­cken in Kla­gen­furt. Wenn man des Som­mers nach Berlin reist und die Kli­ma­an­la­ge aus­fällt, ver­wan­delt sich das Ab­teil lang­sam, aber gna­den­los in ei­ne mo­bi­le Sau­na­ab­tei­lung.

Und wenn kei­ne an­de­re Lö­sung vor­han­den ist au­ßer hän­di­scher Fell­küh­lung mit Was­ser, dann stellt man bald fest (und mit der Küh­le­rin auch der ge­sam­te Groß­raum­wa­gon), dass der Hund her­nach stark nach aus­ge­dehn­tem Sumpf­ge­biet riecht – und zwar in­ten­siv, bis zum End­bahn­hof. Nur Lie­be ist stär­ker.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.