Ras­sis­ti­scher Aus­ritt ei­ner ÖVP-Man­da­ta­rin auf Face­book

Der Standard - - AGENDA -

DER EINZELFALL: „We­der die afri­ka­ni­sche noch die mos­le­mi­sche Kul­tur sind kom­pa­ti­bel mit un­se­rer Kul­tur“, schreibt die EU-Ab­ge­ord­ne­te Clau­dia Schmidt (ÖVP) in ei­nem Face­book-Post. Afri­ka­ner woll­ten nicht wie Eu­ro­pä­er ar­bei­ten. Die „Ge­walt­be­reit­schaft und das ho­he Ag­gres­si­ons­po­ten­ti­al die­ser Kul­tu­ren“sei­en be­kannt.

DIE KON­SE­QUENZ: ÖVP-De­le­ga­ti­ons­lei­ter Oth­mar Ka­ras for­dert ei­ne Ent­schul­di­gung. Schmidt er­klärt, sie sei „er­schüt­tert“, dass „ich selbst nicht vor Vor­ur­tei­len ge­feit bin. Es ist und war nicht mei­ne Ab­sicht, je­mand zu ver­let­zen oder gar ras­sis­tisch zu be­lei­di­gen.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.