Sehn­sucht nach Kop­per

Der Standard - - KOMMUNIKATION - Bir­git Bau­mann

An­ders­wo wür­de man vi­el­leicht über Un­ver­ein­bar­keit nach­den­ken. Doch der re­nom­mier­te Psych­ia­ter Dr. St­ein­feld be­han­delt zi­vi­le Kriegs­op­fer wie auch trau­ma­ti­sier­te Mi­li­tär­an­ge­hö­ri­ge der US-Air-Ba­se in Ramstein (Rhein­land-Pfalz).

Ge­nau­er ge­sagt: Er be­han­del­te, denn am Sonn­tag im Lud­wigs­ha­fe­ner Tat­ort Vom Him­mel hoch liegt er in der ers­ten Mi­nu­te tot in sei­ner Pra­xis. Le­na Oden­thal (Ul­ri­ke Fol­kerts) und ih­re im­mer noch neue Kol­le­gin Johanna Stern (Li­sa Bit­ter) wüh­len sich al­so durch die Pa­ti­en­ten­ak­ten und fin­den dort bald Op­fer von Droh­nen­an­grif­fen wie auch je­ne, die den Be­fehl zum Tö­ten aus­füh­ren.

Das hät­te ei­ne span­nen­de und be­rüh­ren­de Ge­schich­te wer­den kön­nen, zu­mal bei­de Sei­ten auch noch den glei­chen Ra­che­plan ver­fol­gen: Sie wol­len ei­nen Staats­se­kre­tär des US-Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te- ri­ums, der ge­ra­de in der Ge­gend ist, tö­ten, um auf ih­re Not auf­merk­sam zu ma­chen.

Doch lei­der gibt die­ser Tat­ort dem Leid, das durch Krieg ent­steht, viel zu we­nig Raum. Statt­des­sen steht ei­ne 08/15-Tä­ter­su­che im Vor­der­grund. Be­zeich­nen­der­wei­se sind je­ne Sze­nen die stärks­ten, die die Zu­se­her durch ei­ne dop­pel­te Ka­me­ra se­hen: Wenn näm­lich die Rä­cher ih­re Ver­zweif­lung in ei­nem Vi­deo er­klä­ren.

Man wünscht ja nie­man­dem den Tod, aber der Psych­ia­ter hät­te in dem Fall wirk­lich et­was spä­ter ab­tre­ten kön­nen. Sei­ne Rol­le zwi­schen den Fron­ten wä­re in­ter­es­sant ge­we­sen.

Er­mitt­lungs­tech­nisch klappt es auch nicht ganz, ir­gend­wann er­in­nert Le­na Oden­thal an ih­ren lang­jäh­ri­gen Kol­le­gen Kop­per und sagt: „Das war ei­ne ganz an­de­re Num­mer.“Dem ist nichts mehr hin­zu­zu­fü­gen. Kop­per fehlt, er hät­te ir­gend­wie mehr draus ge­macht. p derStan­dard.at/TV-Ta­ge­buch

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.