Der Standard : 2018-12-07

AUTOMOBIL : 83 : M3

AUTOMOBIL

automobil M19 3 DER S TANDARD WOCHENENDE FR./FR./SA./SA./SO.,SO.,7./ 8./7./9.8./DEZEMBER9.DEZEMBER20182018 | | Das Miamiblaue vom Himmel erzählen Diesellos, voll vernetzt und noch „porschiger“als bisher schon: Der Macan, der kleinere der beiden SUVs der Zuffenhausener, kommt analog und digital gleichermaßen gestärkt aus der Modellpflege. Andreas Stockinger aus Mallorca F ährt der autonom?“, fragt der chinesische Kollege ein paar Tage vor unserem Eintreffen zur Macan-Fahrpräsentation auf Mallorca. Ben Weinberger, Pressesprecher Macan, Cayenne und Panamera, berichtet davon abends launig bei Tisch. Man kann sich gut vorstellen, wie es einem Porscheaner, einer Porscheanerin – PORSCHE!, ihr Kinder des Reichs der Mitte! Selber fahren! – alles zusammenzieht bei so etwas. Die gute Nachricht: Der Macan fährt sich weiterhin, wie ein Porsche sich fahren muss, die vielen China-Kunden tragen zum Florieren der Marke bei und dazu, dass sie sich solch fantastische Fahrwerke und Motoren leisten kann. Ob neue Farben wie Mambagrün (giftig!) und Miamiblau (karibisch!) ernst gemeint seien abseits der Fotolinse, fragen wiederum wir – Ben spielt den Ball zurück zu den Chinesen: „Ihr werdet es nicht glauben, aber die sind ganz scharf darauf, die kaufen das massenhaft.“Das gelte auch für den luftqualitätsverbessernden Ionisator. Es glimmt da ein FengShui-Zugang zur Mobilität durch. Miami Blue heißt die Farbe. Ob Sie’s glauben oder nicht, die Chinesen fahren voll drauf ab. Was bleibt: glaubhafte Porsche-Fahrqualitäten. Nun ja. Hände weg vom Steuer heißt es beim Macan gottlob noch nicht, nur zaghaft finden sich jene teilautonomen Funktionen (Spurhalter, Adaptivtempomat, Stauassistent), manche sind heute schon Standard, im erfolgreichen Einstiegs-SUV. Erfolg? Seit 2014 verkaufte sich der sächselnde Schwabe aus Leipzig über 350.000-mal. Um optimierte Vernetzung hingegen kommt selbst Porsche nicht herum, dazu bekam der Macan ein viel größeres Zentraldisplay. Mit 10,9 Zoll, zum Betatschen. Die Lüftungsdüsen rutschten deshalb eine Etage tiefer. Hoffentlich kühlen sie unser Mütchen, auch das des geschätzten Kollegen Chris- cedes, aber auch von Jaguar und Alfa: Mit F-Pace (2016) und Stelvio (2017) sind dem Macan zwei neue fahrdynamisch potente Konkurrenten erstanden, die dezidiert am Macan Maß genommen und diesen gedopt, nein, quatsch: getoppt haben. So jedenfalls die Selbstwahrnehmung. Porsche hat da eine etwas andere, wir lassen uns von denen gern das Miamiblaue vom Himmel erzählen, letztlich entscheidet die Kundschaft, Platz ist im SUV-Boom eh für alle. Was man noch wissen sollte: Aus dem ganzen Dieselkrampf hat Porsche die Rückzugskonsequenz gezogen. Folglich kommt der Macan zunächst nur mit zwei erstark- ten Ottos: 2,0-Liter-Turbo-4-Zylinder (245 PS), 3,0-Liter-TwinScroll-V6 (354 PS). Wer mehr will, bitte warten. Folgende Kürzel wären noch frei: GTS, Turbo. tian V., noch genug, wenn wir nachher ausrücken, denkt unsereins noch, dann fehlt dafür aber eh das Beobachtungssensorium, weil eben: Macan. Der Porsche unter den SUVs. Das phänomenale Fahrwerk wurde weiter optimiert – ein Beispiel nur: Vorn ersetzen Federgabeln aus Alu die bisherigen aus Stahl –, wer stillsteht, ist schon ausgebremst. Immer weiter, immer besser, immer genialer. Porsche packt die Gegner gern beim Ehrgeiz: Was die können, sollten wir doch auch hinbekommen. Schließlich sind unsere Ingenieure auch nicht auf der Nudelsuppe dahergeschwommen. Das gilt für die von BMW und Mer- FACELIFT B E Z A H LT E A N Z E I G E Porsche Macan Rubbellos „Adventkalender“ Österreich-Start: Preis: Antrieb: jetzt ab 70.346 € 4-Zylinder-Turbo-Benziner (mit Otto-Partikelfilter), 1984 cm³, 180 kW (245 PS), max. Drehmoment 370 Nm (1600–4500/min), 7-Gang-PDK (Doppelkupplungsgetriebe), Allradantrieb 100.000 Euro Hauptgewinn und ein Geschenkebonus Fahrleistung: 0–100 km/h in 6,5 sec, Spitze 225 km/h L/B/H: 470/192/162 cm; Radstand: 281 cm; Kofferraum: 500–1500 l; Leergewicht: 1795 kg; Anhängelast: 2000 kg Die Fahrmaschine unter den SUVs Kein Diesel und damit keine echte Sparmotorisierung mehr verfügbar Jaguar F-Pace, Alfa Stelvio, Mercedes GLC/GLC Coupé, BMW X3/X4, Audi Q5, Lexus NX Dimensionen: T T+ Konkurrenz: ÖKO- WERTUNG Normverbrauch WLTP rückgerechnet auf NEFZ (Stadt/Land/gesamt): 9,5/7,3/8,1 l / 100 km; CO : 185 g/km; EU 6d-temp Basismotor heißt Basismotor Wichtigste Neuerung innen ist der große, zentrale Bildschirm. So ist auch der Macan optimal vernetzt. 2 Kommentar: Adventkalender gehören zur Vorweihnachtszeit wie der Weihnachtsbaum zu Weihnachten. Und weil Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, können sich Rubbelfans und solche, die es noch werden wollen, mit dem „ Adventkalender“von Rubbellos die Wartezeit auf den Heiligen Abend verkürzen. Unter 24 Rubbelflächen ste- cken drei Hauptgewinne in Höhe von EUR 100.000,– sowie viele weitere vorweihnachtliche Geldgeschenke von EUR 3,– bis EUR 5.000,–. Und das Beste daran, jedes Los gewinnt! Neu ist der Geschenkebonus in Form von drei kleinen Päckchen, bei dem es zusätzlich 10 x 1.000 Euro zu gewinnen gibt. Der Rubbellos „ Adventkalender“ ist in allen Annahmestellen der Österreichischen Lotterien zum Preis von 7 Euro erhältlich, die Serie umfasst 1,1 Millionen Lose. Ganz aktuell lädt ab 1. Dezember auch ein Riesen-Adventkalender im Wiener Alten AKH zum Rubbeln in luftiger Höhe ein. Bis 23. Dezember kann man 3 x täglich bis zu EUR 200,– gewinnen. Foto: Österreichische Lotterien

© PressReader. All rights reserved.