Neu­er Schnee­fall ver­schärft das Wet­ter­cha­os

Tau­sen­de Men­schen von Au­ßen­welt ab­ge­schnit­ten, Fern­pass kom­plett ge­sperrt

Der Standard - - FORSIDE -

Bre­genz/Inns­bruck/Salz­burg – Auf­grund der wie­der­ein­ge­tre­te­nen Schnee­fäl­le hat sich die La­wi­nen­si­tua­ti­on im Nord­al­pen­raum am Sonn­tag er­neut ver­schärft. Am Abend muss­ten der Fern­pass und das Klei­ne deut­sche Eck we­gen La­wi­nen­ge­fahr ge­sperrt wer­den. In Salz­burg wa­ren rund 6000 Personen von der Au­ßen­welt ab­ge­schnit­ten, in der Stei­er­mark 1500. Das Heer ist mit rund 1000 Sol­da­ten im As­sis­tenz­ein­satz, Haupt­auf­ga­be ist das Ab­schau­feln von Dä­chern, die un­ter der Last des Schnees ein­zu­bre­chen dro­hen.

Ein La­wi­nen­ab­gang in Lech am Arl­berg am Sams­tag hat min­des­tens drei To­des­op­fer ge­for­dert. Die Wet­ter­diens­te ha­ben bis Di­ens­tag von Vor­arl­berg bis Nie­der­ös­ter­reich die höchs­te Schnee­warn­stu­fe aus­ge­ge­ben. (red)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.