Der Standard

Kein neuer Rekord im heißen Berliner Marathon

-

Berlin – Der 39-jährige Äthiopier Kenenisa Bekele verpasste trotz einer Aufholjagd erneut sein Ziel, nach den Weltrekord­en über 5000 und 10.000 Meter über die 42,195 Kilometer zu einer Bestmarke zu laufen. Auch sein siegreiche­r Landsmann Guye Adola lief bei spätsommer­lichen Bedingunge­n in Berlin letztlich deutlich am Marathon-Rekord von Eliud Kipchoge vorbei, der vor drei Jahren in Deutschlan­ds Hauptstadt 2:01:39 Stunden schaffte. Adola (30) gewann am Sonntag in 2:05:45 vor Bethwel Yegon (2:06:14) aus Kenia und Bekele (2:06:47). Bei den Frauen siegte Gotytom Gebreslase (26) aus Äthiopien in 2:20,09 Stunden. Rund 25.000 Läuferinne­n und Läufer aus 139 Nationen waren beim Comeback am Start.

Newspapers in German

Newspapers from Austria