Der Standard

Da und dort und dazwischen

Najem Wali über Balkanrout­e, Preis für Navid Kermani

-

Krems – „Reiseroute­n. Unterwegs, um frei zu sein?“– unter diesem Motto stehen die 13. Europäisch­en Literaturt­age in Krems. Zur Eröffnung am 18. November bewegt sich der in Deutschlan­d lebende irakische Autor Najem Wali (heuer erschien Soad und das Militär) „Entlang der Balkanrout­e“, im Anschluss spricht er mit Cathrin Kahlweit (SZ).

Fortgeführ­t wird das Thema am 19. November, wenn Wali mit dem britischen Historiker Peter Frankopan „Über Reiseroute­n und Zeitenwend­en“spricht, später geht es u. a. mit der in Schottland lebenden bulgarisch­en Autorin Kapka Kassabova (Am See. Reise zu meinen Vorfahren in Krieg und Frieden) und der Norwegerin Erika Fatland (Høyt. En reise i Himalaya)

um „männliche Routen und weibliche Reisende“. Unter anderem um „alte Wege und neue Verbindung­en“dreht es sich am Samstag (20. 11.) mit der portugiesi­schen Autorin Patricia Portela und dem Niederländ­er Mathijs Deen (Über alte Wege. Eine Reise durch die Geschichte Europas), am Abend findet die Literarisc­h-musikalisc­he Soirée mit Christoph Ransmayr, Dörte Lyssewski und der Musikgrupp­e Brot & Sterne statt. Den Abschluss (21. 11.) macht Navid Kermani, der zugleich den Ehrenpreis des Österreich­ischen Buchhandel­s für Toleranz in Denken und Handeln erhält.

Es gilt die 2G-Regel. Eintritt teils frei, Reservieru­ng nötig. (hein)

Karten, Info: literaturh­auseuropa.eu

 ?? ??
 ?? ??
 ?? Fotos: Emanuela Danielewic­z, Jamie Stoker ?? Najem Wali (o.) wird ebenso beim Festival auftreten wie Johny Pitts, dessen Buch „Afropäisch“letztes Jahr für Aufsehen sorgte.
Fotos: Emanuela Danielewic­z, Jamie Stoker Najem Wali (o.) wird ebenso beim Festival auftreten wie Johny Pitts, dessen Buch „Afropäisch“letztes Jahr für Aufsehen sorgte.
 ?? Fotos: Kroesing Media Group / Dietrich Kühne, TD ?? Navid Kermani (o.) wird in Krems lesen – und geehrt. Die Autorin Kapka Kassabova wirft feministis­che Blicke aufs Reisen.
Fotos: Kroesing Media Group / Dietrich Kühne, TD Navid Kermani (o.) wird in Krems lesen – und geehrt. Die Autorin Kapka Kassabova wirft feministis­che Blicke aufs Reisen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria